Anzeige
Fauna Marin GmbH Kölle Zoo Aquaristik AQZENO Aquafair Mrutzek Meeresaquaristik

Liponema brevicornis Pom-Pom-Anemone

Liponema brevicornis wird umgangssprachlich oft als Pom-Pom-Anemone bezeichnet. Haltung im Aquarium: Nur für große Schauaquarien geeignet. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.



Steckbrief

lexID:
8697 
AphiaID:
283700 
Wissenschaftlich:
Liponema brevicornis 
Umgangssprachlich:
Pom-Pom-Anemone 
Englisch:
Tentacle Shedding Anemone, Pom-Pom-Anemone 
Kategorie:
Anemonen 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Cnidaria (Stamm) > Anthozoa (Klasse) > Actiniaria (Ordnung) > Liponematidae (Familie) > Liponema (Gattung) > brevicornis (Art) 
Erstbestimmung:
(McMurrich, ), 1893 
Vorkommen:
Kanada, USA 
Größe:
5 cm - 30 cm 
Temperatur:
°C - 6,00°C 
Futter:
Garnelen, Krill (Euphausiidae), Krustentiere, Mysis (Schwebegarnelen) 
Schwierigkeitsgrad:
Nur für große Schauaquarien geeignet 
Nachzucht:
Keine 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2015-08-23 17:40:16 

Haltungsinformationen

(McMurrich, 1893)

Korrekter Name laut WoRMS: Liponema brevicorne (McMurrich, 1893)

Korrekter Name laut Sealifebase: Liponema brevicornis (McMurrich, 1893)

Die Pom-Pom-Anemone ist eine Kaltwasseranemone, die unbefestigt in einer Tiefe von 100 bis 1000 Metern auf sandigen und schlammigen, auf Kies und manchmal auf Felsen gefunden wird.
MarLIN gibt abweichend einen Tiefenbereich von 10 bis 130 Meter und einen langen Schlauch von aa. 100cm, in den sich die Anemone bei Gefahr zurückziehen kann.

Des Tier ernährt sich von vorbeischwimmenden Krustentieren wie Garnelen und Mysis, die von den langen Tentakeln eingefangen werden.

Das Tier kann unterschiedliche Formen annehmen, sich flach auf den Boden drücken und runde oder aufgeblasene Formen annehmen.
In Zeiten, in denen sich wenig Futtertiere im Umkreis der Anemone aufhalten, kann die Anemone sich "rollend" fortbewegen.

Manchmal werden solche Anemonen auch auf umgebende Stränden gespült.

Tentakeln: bis zu 200 Stück.

Synonym:
Liponema brevicornis (McMurrich, 1893)

Systematik: Biota > Animalia (Kingdom) > Cnidaria (Phylum) > Anthozoa (Class) > Hexacorallia (Subclass) > Actiniaria (Order) > Nynantheae (Suborder) > Thenaria (Infraorder) > Endomyaria (Superfamily) > Liponematidae (Family) > Liponema (Genus) > Liponema brevicorne (Species)

Bilder

Allgemein

1
1

Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Liponema brevicornis

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Liponema brevicornis