Anzeige
Fauna Marin GmbH Tunze.com Whitecorals.com Korallen-Zucht compact-lab Tropic Marin

Chelonodon pleurospilus Rundkopfkugelfisch

Chelonodon pleurospilus wird umgangssprachlich oft als Rundkopfkugelfisch bezeichnet. Haltung im Aquarium: Nur für erfahrene Halter geeignet. Es wird ein Aquarium von mindestens 1000 Liter empfohlen. Giftigkeit: Sehr giftig.



Steckbrief

lexID:
8604 
AphiaID:
219950 
Wissenschaftlich:
Chelonodon pleurospilus 
Umgangssprachlich:
Rundkopfkugelfisch 
Englisch:
Blaasop Beauty 
Kategorie:
Kugelfische 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Chordata (Stamm) > Actinopterygii (Klasse) > Tetraodontiformes (Ordnung) > Tetraodontidae (Familie) > Chelonodon (Gattung) > pleurospilus (Art) 
Erstbestimmung:
(Regan, ), 1919 
Vorkommen:
Süd-Afrika 
Größe:
bis zu 20cm 
Temperatur:
20°C - 24°C 
Futter:
Krustentiere, Muscheln (Mollusken), Schnecken (Gastropoden, Mollusken), Seeigel, Seesterne 
Aquarium:
~ 1000 Liter 
Schwierigkeitsgrad:
Nur für erfahrene Halter geeignet 
Nachzucht:
Keine 
Giftigkeit:
Sehr giftig 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2015-07-30 09:51:13 

Gift


Chelonodon pleurospilus ist (sehr) giftig und das Gift kann Sie unter Umständen töten!!!
Wenn Sie Chelonodon pleurospilus halten möchten, informieren Sie sich vor dem Kauf über das Gift und dessen Wirkung. Bewahren Sie einen Zettel mit der Telefonnummer des Giftnotrufs und allen nötigen Informationen zu dem Tier neben Ihrem Aquarium auf, damit Ihnen im Notfall schnell geholfen werden kann.
Die Telefonnummern des Giftnotrufs finden Sie hier:
Übersicht Deutschland: GIZ-Nord
Übersicht Weltweit: eapcct.org

Dieser Hinweis erscheint bei giftigen, sehr giftigen und auch Tieren, deren Gift Sie sofort töten kann. Jeder Mensch reagiert anders auf Gifte. Bitte wägen Sie daher das Risiko für sich UND Ihr Umfeld sehr genau ab, und handeln Sie nie leichtfertig!

Haltungsinformationen

(Regan, 1919)

Wenn man sich das Farbmuster der Haut dieses Kugelfischs anschaut, dann kann man nachvollziehen, warum er im Englischen als "beauty" = Schönheit, bezeichnet wurde.

Dieser Rundkopfkugelfisch kommt endemisch in Südafrikanischen Gewässer vor, er wird auch in Aquarien gehalten, allerdings fehlen uns hierzu genaue Haltungsberichte.

Einige grundsätzliche Hinweise zu Kugelfischen in Aquarien:

Fütterung: Bitte nicht aus der Hand füttern, Kugelfische haben ein außergewöhnlich starkes Gebiss, sie sind in der Lage, mühelos einen Finger ihres Pflegers abzubeißen!

Wenn Sie einen Kugelfisch aktiv füttern möchten, dann unbedingt eine Futterzange benutzen.

Ein aufgeblasener Kugelfisch sieht immer außergewöhnlich interessant aus, bitte reizen sie den Fisch aber nicht gezielt, damit er sich aufbläst, dies führt nur zu unnötigem Stress für das Tier.

Haltung: Kugelfische sind Einzelgänger, die nur zur Paarungszeit einen Partner suchen, daher ist eine Einzelhaltung, möglichst in einem Fischaquarium anzuraten.

Neben hartschaligen Krustentieren, Muscheln, Schnecken, Seeigeln und Seesternen können Kugelfische auch Korallen zusetzen, da sie an harten Steinkorallen ihre nachwachsenden Zähne abnutzen (müssen).

Sollten Sie beim Angeln einen Kugelfisch fangen, bitte diesen wegen seines tödlichen Gifts niemals selber zubereiten und essen!

Wenn Sie Fugo essen möchten, dann bitte immer in ein japanisches Restaurant mit einem ausgebildeten Fugu-Meister gehen.

Wenn Sie sich für Kugelfische interessieren, dann schauen Sie sich die angegebenen Fachseiten einmal an.

Synonyme:
Chelonodontops pulchellus Smith, 1958
Sphaeroides pleurospilus (Regan, 1919)
Sphoeroides pleurospilus (Regan, 1919)
Tetrodon pleurospilus Regan, 1919

Systematik: Biota > Animalia (Kingdom) > Chordata (Phylum) > Vertebrata (Subphylum) > Gnathostomata (Superclass) > Pisces (Superclass) > Actinopteri (Class) > Tetraodontiformes (Order) > Tetraodontidae (Family) > Chelonodon (Genus) > Chelonodon pleurospilus (Species)

Bilder

Allgemein

1
1

Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Chelonodon pleurospilus

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Chelonodon pleurospilus