Anzeige
Fauna Marin GmbH Kölle Zoo Aquaristik AQZENO Aquafair Mrutzek Meeresaquaristik

Oxynoe panamensis Saftsauger



Steckbrief

lexID:
8045 
AphiaID:
494425 
Wissenschaftlich:
Oxynoe panamensis 
Umgangssprachlich:
Saftsauger 
Englisch:
Supsucking Slug, Bubble Snail 
Kategorie:
Schlundsackschnecken 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Mollusca (Stamm) > Gastropoda (Klasse) > Sacoglossa (Ordnung) > Oxynoidae (Familie) > Oxynoe (Gattung) > panamensis (Art) 
Erstbestimmung:
Pilsbry & Olsson, 1943 
Vorkommen:
Costa Rica, Golf von Kalifornien / Baja California, Karibik, Mexiko (Ostpazifik), Ost-Pazifik, Panama 
Größe:
bis zu 0.5cm 
Temperatur:
20°C - 25°C 
Futter:
Algen, Nahrungsspezialist 
Schwierigkeitsgrad:
Berichte über eine erfolgreiche und längerfristige Haltung fehlen bisher 
Nachzucht:
Keine 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Rote Liste:
NE nicht beurteilt 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2015-02-24 20:19:40 

Haltungsinformationen

Oxynoe panamensis Pilsbry & Olsson, 1943

Oxynoe panamensis lebt in den Magrovensümpfen entlang der Mexikanischen Küste. Die grüne Schnecke ernährt sich von der Grünalge Caulerpa sertularioides(Federcaulerpa).

Sie gehört zu den Schlundsackschnecken und hat ein dünnes, glänzendes eiförmiges Gehäuse, welches die runde Form in der Körpermitte verursacht.

Wird die Schnecke gestört kann sie zur Verteidigung ein giftiges milchiges Sekret durch die Haut absondern.Außerdem ist die Schnecke in der Lage im Notfall einen Teil ihres langen "Schwanzes" abzuwerfen.

Bilder

Allgemein

1
1
1
1

Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Oxynoe panamensis

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Oxynoe panamensis