Anzeige
Fauna Marin GmbH Tropic Marin All for Reef Whitecorals.com Korallen-Zucht Kölle Zoo Aquaristik

Chromis ovatiformis Riffbarsch

Chromis ovatiformis wird umgangssprachlich oft als Riffbarsch bezeichnet. Haltung im Aquarium: Berichte über eine erfolgreiche und längerfristige Haltung fehlen bisher. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.


...

© David C. Cook, Wonga Beach, Australia

Eingestellt von AndiV.
Bilddetail


Steckbrief

lexID:
7799 
Wissenschaftlich:
Chromis ovatiformis 
Umgangssprachlich:
Riffbarsch 
Englisch:
Ovate chromis 
Kategorie:
Riffbarsche 
Stammbaum:
(Reich) > (Stamm) > (Klasse) > (Ordnung) > (Familie) > Chromis (Gattung) > ovatiformis (Art) 
Vorkommen:
Brunei Darussalam, China, Japan, Malaysia, Philippinen, Taiwan, West-Pazifik 
Größe:
bis zu 10cm 
Temperatur:
22°C - 27°C 
Futter:
Invertebraten (Wirbellose), Zooplankton (Tierisches Plankton) 
Schwierigkeitsgrad:
Berichte über eine erfolgreiche und längerfristige Haltung fehlen bisher 
Nachzucht:
Keine 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2014-12-27 13:03:25 

Haltungsinformationen

Fowler, 1946

Wir bedanken uns bei David C. Cook aus Australien für das Foto dieses Riffbarsches.

Adulte Barsche bewohnen äußere Korallen- oder Felsriffen, nur selten werden die Tiere in flachen Gewässern angetroffen.

Informationen über eine erfolgreiche Haltung im Meerwasseraquarium sind uns nicht bekannt.

Systematik: Biota > Animalia (Kingdom) > Chordata (Phylum) > Vertebrata (Subphylum) > Gnathostomata (Superclass) > Pisces (Superclass) > Actinopterygii (Class) > Perciformes (Order) > Pomacentridae (Family) > Chromis (Genus) > Chromis ovatiformis (Species)

Weiterführende Links

  1. Fishbase (multi)
  2. WoRMS (en)

Bilder

Allgemein

1

Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Chromis ovatiformis

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Chromis ovatiformis