Anzeige
Fauna Marin GmbH Kölle Zoo Aquaristik AQZENO Aquafair Whitecorals.com

Porites rugosus Kleinpolypige Steinkoralle

Porites rugosus wird umgangssprachlich oft als Kleinpolypige Steinkoralle bezeichnet. Haltung im Aquarium: Kein Anfängertier. Es wird ein Aquarium von mindestens 600 Liter empfohlen. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.



Steckbrief

lexID:
7463 
AphiaID:
288913 
Wissenschaftlich:
Porites rugosus 
Umgangssprachlich:
Kleinpolypige Steinkoralle 
Englisch:
Porites Rugosa 
Kategorie:
Steinkorallen SPS 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Cnidaria (Stamm) > Anthozoa (Klasse) > Scleractinia (Ordnung) > Poritidae (Familie) > Porites (Gattung) > rugosus (Art) 
Erstbestimmung:
Fenner & Veron, 2000 
Vorkommen:
Indonesien, Madagaskar, Papua-Neuguinea, Somalia, Vietnam 
Größe:
bis zu 30cm 
Temperatur:
22°C - 27°C 
Futter:
Plankton, Zooxanthellen / Licht 
Aquarium:
~ 600 Liter 
Schwierigkeitsgrad:
Kein Anfängertier 
Nachzucht:
Nachzucht ist möglich 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Anhang II (kommerzieller Handel nach einer Unbedenklichkeitsprüfung des Ausfuhrstaates möglich) 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2014-08-23 13:08:55 

Nachzuchten

Die Nachzuchten von Porites rugosus sind möglich. Leider ist die Anzahl an Nachzuchten noch nicht groß genug, um die Nachfrage des Handels zu decken. Wenn Sie sich für Porites rugosus interessieren, fragen Sie dennoch Ihren Händler nach Nachzuchten. Sollten Sie Porites rugosus bereits besitzen, versuchen Sie sich doch selbst einmal an der Aufzucht. Sie helfen so die Verfügbarkeit von Nachzuchten im Handel zu verbessen und natürliche Bestände zu schonen.

Haltungsinformationen

Fenner & Veron, 2000

“From Veron, J.E.N. Corals of the World.”

Unser großer Dank für das erste Bilder dieser Steinkoralle geht an Dr. Douglas Fenner, einem der ganz großen Kapazitäten der Meeresbiologie!

Sealifebase und Corals of the World by Charlie Veron haben der Koralle den Namen Porites rugosa gegeben, WoRMS hingegen gibt Porites rugosus ale krorrekt an.

Von dieser Steinkoralle sind zwei Färbungen bekannt: Hellbraun oder rosa, jeweils mit gelben Spitzen.

Kolonien der Koralle bilden Äste aus die unregelmäßig verzerrt und ineinander verschmolzen sind.
Die Koralliten sind sehr klein und tief in die Coenosteum eingebettet sind.

Ähnliche Art: Porites nigrescens

Classification: Biota > Animalia (Kingdom) > Cnidaria (Phylum) > Anthozoa (Class) > Hexacorallia (Subclass) > Scleractinia (Order) > Poritidae (Family) > Porites (Genus)

Bilder

Allgemein

1
1

Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Porites rugosus

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Porites rugosus