Anzeige
Fauna Marin GmbH Aqua Medic Meerwasser24.de Tropic Marin All for Reef Whitecorals.com

Cuspivolva formosa Eischnecke

Cuspivolva formosa wird umgangssprachlich oft als Eischnecke bezeichnet. Haltung im Aquarium: Für Aquarienhaltung nicht geeignet. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.


...

Foto: Lembeth, Indonesien 2016

Eingestellt von AndiV.
Mit freundlicher Genehmigung des Urhebers Adriano Morettin, Italien (Copyright Adriano Morettin) Bilddetail


Steckbrief

lexID:
7379 
AphiaID:
430743 
Wissenschaftlich:
Cuspivolva formosa 
Umgangssprachlich:
Eischnecke 
Englisch:
Formosa Egg Cowrie 
Kategorie:
Gehäuseschnecken 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Mollusca (Stamm) > Gastropoda (Klasse) > Littorinimorpha (Ordnung) > Ovulidae (Familie) > Cuspivolva (Gattung) > formosa (Art) 
Erstbestimmung:
(G. B. Sowerby II in A. Adams & Reeve, ), 1848 
Vorkommen:
Indien, Indonesien, Indopazifik, Japan, Philippinen, Zentral-Pazifik 
Meerestiefe:
Meter 
Größe:
1 cm - 1.5 cm 
Temperatur:
22°C - 27°C 
Futter:
Korallen(polypen), Räuberische Lebensweise 
Schwierigkeitsgrad:
Für Aquarienhaltung nicht geeignet 
Nachzucht:
Keine 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
Rote Liste:
NE nicht beurteilt 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2019-09-09 21:58:55 

Haltungsinformationen

Cuspivolva formosa (G. B. Sowerby II in A. Adams & Reeve, 1848)

Cuspivolva formosa ist eine Gehäuseschnecke aus der Familie Ovulidae, den sogenannten Eischnecken. Sie sind mit den Porzellanschnecken verwandt,wobei sie ein dünnwandigeres Gehäuse besitzen.

Synonyme:
Delonovolva formosa (A. Adams & Reeve, 1848)
Ovulum formosum G. B. Sowerby II in Adams & Reeve, 1848

Weiterführende Links

  1. gastropods (en)
  2. WoRMS (en)

Bilder

Allgemein


Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Cuspivolva formosa

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Cuspivolva formosa