Anzeige
Fauna Marin GmbH AQZENO Aquafair Kölle Zoo Aquaristik Mrutzek Meeresaquaristik

Platybelone argalus argalus Hornhecht

Platybelone argalus argalus wird umgangssprachlich oft als Hornhecht bezeichnet. Haltung im Aquarium: Nicht für Heimaquarien geeignet. Es wird ein Aquarium von mindestens 10000 Liter empfohlen. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.



Steckbrief

lexID:
7029 
AphiaID:
293709 
Wissenschaftlich:
Platybelone argalus argalus 
Umgangssprachlich:
Hornhecht 
Englisch:
Keeltail Needlefish 
Kategorie:
Hornhechtartige 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Chordata (Stamm) > Actinopterygii (Klasse) > Beloniformes (Ordnung) > Belonidae (Familie) > Platybelone (Gattung) > argalus argalus (Art) 
Erstbestimmung:
(Lesueur, ), 1821 
Vorkommen:
Bahamas, Brasilien, Golf von Mexiko, Karibik, USA, West-Atlantik  
Größe:
bis zu 50cm 
Temperatur:
°C - 25°C 
Futter:
Kleine Fische, Räuberische Lebensweise 
Aquarium:
~ 10000 Liter 
Schwierigkeitsgrad:
Nicht für Heimaquarien geeignet 
Nachzucht:
Keine 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
  • Platybelone argalus
  • Platybelone lovii
 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2014-04-17 08:04:22 

Haltungsinformationen

Platybelone argalus argalus (Lesueur, 1821)
Keeltail needlefish

Die Aufnahme des Hauptbildes des Hornhechts gelang Prof. Dr. Peter Wirtz beim Tauchen.

Mit seinem Schwimmbedarf, Ernährung (kleine Fische und Krebsartige) und der Länge von ca. 50 cm ganz sicher kein Tier für das heimische Riffaquarium.

Hornhechtartige oder auch Beloniformes gehören zur Ordnung der „Echten Knochenfische".
Alle sind Oberflächenfische, will heißen, sie halten sich überwiegend nahe der Wasseroberfläche auf.

Zu ihnen zählen die Fliegenden Fische, Reisfische, Halbschnäbler, Hornhechte und Makrelenhechte.

Insgesamt gibt es 36 Gattungen mit ca. 260 Arten.
Alle sind carnivor und leben zumeist von planktonischen Krebstierchen, Insekten oder kleineren Fischen.

Bei der Jagd, auf der Flucht oder um sich von Parasiten zu befreien, können Hornhechte sehr weit aus dem Wasser springen.


Systematik
Barschverwandte (Percomorphaceae)
Ovalentaria
Überordnung: Ährenfischverwandte (Atherinomorpha)
Ordnung: Hornhechtartige (Beloniformes)
Unterordnung: Exocoetoidei
Familie: Hornhechte
Wissenschaftlicher Name
Belonidae
Bonaparte, 1832


Weiterführende Links

  1. Fishbase (multi)
  2. Homepage Peter Wirtz

Bilder

Allgemein

1
1

Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Platybelone argalus argalus

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Platybelone argalus argalus