Anzeige
Fauna Marin GmbH Mrutzek Meeresaquaristik Aqua Medic aquaiOOm.com Tunze.com

Balanus sp Seepocke

Balanus sp wird umgangssprachlich oft als Seepocke bezeichnet. Haltung im Aquarium: Nicht für Heimaquarien geeignet. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.


...

© Anne Frijsinger & Mat Vestjens

Eingestellt von AndiV.
Bilddetail


Steckbrief

lexID:
6983 
Wissenschaftlich:
Balanus sp 
Umgangssprachlich:
Seepocke 
Englisch:
Barnacle 
Kategorie:
Andere Krebstiere 
Stammbaum:
(Reich) > (Stamm) > (Klasse) > (Ordnung) > (Familie) > Balanus (Gattung) > sp (Art) 
Vorkommen:
Europäische Gewässer 
Größe:
bis zu 5cm 
Temperatur:
°C - 23°C 
Futter:
Filtrierer, Plankton 
Schwierigkeitsgrad:
Nicht für Heimaquarien geeignet 
Nachzucht:
Keine 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
  • Balanus amphitrite
  • Balanus aquila
  • Balanus calidus
  • Balanus crenatus
  • Balanus decorus
  • Balanus eburneus
  • Balanus engbergi
  • Balanus flos
  • Balanus flosculus
 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2014-04-09 20:34:45 

Haltungsinformationen

Das Foto dieser Seepocke wurde 2004 Anne Frijsinger & Mat Vestjens in niederländischen Gewässern gemacht.

Da eine genaue Identifikation momentan nicht möglich erscheint, werden diese Seepocken zunächst als Balanus sp. eingestellt.

Bilder

Allgemein

1

Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Balanus sp

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Balanus sp