Anzeige
Fauna Marin GmbH Mrutzek Meeresaquaristik Fauna Marin GmbH Tropic Marin All for Reef Aqua Medic

Cycloseris patelliformis Kniescheibenkoralle

Cycloseris patelliformis wird umgangssprachlich oft als Kniescheibenkoralle bezeichnet. Haltung im Aquarium: Mittel. Es wird ein Aquarium von mindestens 150 Liter empfohlen.



Steckbrief

lexID:
693 
Wissenschaftlich:
Cycloseris patelliformis 
Umgangssprachlich:
Kniescheibenkoralle 
Englisch:
Kneecap Coral 
Kategorie:
Steinkorallen LPS 
Stammbaum:
(Reich) > (Stamm) > (Klasse) > (Ordnung) > (Familie) > Cycloseris (Gattung) > patelliformis (Art) 
Vorkommen:
Andamanensee, Australien, Bandasee, Bunaken, Cebu, Celebesesee, Fidschi, Great Barrier Riff, Indonesien, Japan, Java, La Réunion, Madagaskar, Malaysia, Malediven, Mauritius, Neukaledonien, Ozeanien, Palau, Papua-Neuguinea, Philippinen, Rotes Meer, Salomon-Inseln, Seychellen, Singapur, Sri Lanka, Südchinesisches Meer, Sulawesi, Taiwan, Thailand, Timor-Leste, Vanuatu, Vietnam 
Größe:
bis zu 15cm 
Temperatur:
23°C - 27°C 
Futter:
Phytoplankton (Pflanzliches Plankton), Plankton, Zooplankton (Tierisches Plankton), Zooxanthellen / Licht 
Aquarium:
~ 150 Liter 
Schwierigkeitsgrad:
Mittel 
CITES:
Anhang II (kommerzieller Handel nach einer Unbedenklichkeitsprüfung des Ausfuhrstaates möglich) 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2007-05-09 00:25:39 

Haltungsinformationen

(Boschma, 1923)

Laut WoRMS lautet der korrekte Name auf Cycloseris fragilis (Alcock, 1893)

Cycloseris Arten sind an sich eher seltener im Handel zu finden. Sie gehören zur Familie Fungidae.

Leben auf dem Bodengrund wie Fungia Korallen.
Es gibt vermutlich verschiedenen Farbvarianten, die man durch diverse Zugaben und Wasserwerte sicherlich noch beeinflussen kann.
Lebt von Licht, Sedimenten und Plankton.
Hat ungeordnete Polypen!

Haltung erscheint einfach, sofern die Wasserwerte im Rahmen sind, und ihr Licht angeboten wird.

Allerdings reicht wenig Licht in Form der Etablierung in der Bodenzone durchaus aus.
Sie deckt ganz sicher einen Teil über das Licht, aber auch über den Fang von Schwebteilchen.
Man kann sie, wie im Kommentar zu ersehen, auch zusätzlich füttern.

Folgende Arten sind bekannt:
Cycloseris colini
Cycloseris costulata
Cycloseris curvata
Cycloseris cyclolites
Cycloseris erosa
Cycloseris hexagonalis
Cycloseris patelliformis
Cycloseris sinensis
Cycloseris somervillei
Cycloseris tenuis
Cycloseris vaughani

Synonyme:
Cycloseris decipiens Martin, 1880
Cycloseris patelliformis (Boschma, 1923)
Diaseris fragilis Alcock, 1893
Fungia (Cycloseris) fragilis (Alcock, 1893)
Fungia (Cycloseris) patella Ellis & Solander, 1786
Fungia (Cycloseris) patella f. hemispherica Gerth, 1921
Fungia fragilis (Alcock, 1893)
Fungia laciniosa Boschma, 1925
Fungia patella f. hemispherica Gerth, 1921
Fungia patelliformis Boschma, 1923

Classification: Biota > Animalia (Kingdom) > Cnidaria (Phylum) > Anthozoa (Class) > Hexacorallia (Subclass) > Scleractinia (Order) > Fungiidae (Family) > Cycloseris (Genus)



Bilder

Allgemein

1
1
1
1
1

Erfahrungsaustausch

Chewbacca am 02.06.13#3
Halte diese Koralle seit mehr als nem Jahr. Sie ist recht einfach zu halten, kommt auch mit weniger Licht zurecht (50W auf 45L) und hat keinerlei Ansprüche an die Strömung. Wie bei allen Fungioiden Spezies muss man sie auf den Sand etablieren. UNBEDINGT BAGGERGRUNDELN VERMEIDEN! Sie mag es gar nicht Sand auf sich zu haben. Meinen beiden Vorschreibern kann ich bei der Artemiafrage nicht zustimmen. Diese ignoriert meine koralle komplett, sie frisst nur Flockenfutter. Im Gegensatz zu meinem anderen Cycloseris bläht sich dieser Nachts auf und hatte da anfangs Tentakel, die jetzt jedoch verschwunden sind, wahrscheinlich weil ich die Lichtstärke erhöht habe. Interessant zu vermerken ist, dass ich das Gefühl habe, dass sich diese Koralle farblich der Umgebung anpasst. Als ich sie Kaufte war sie weisslich mit rosa Rand (wie Hauptbild) Ich stellte sie neben einer Klyxum(rosa/rot) Die koralle wurde komplett Lila. Kein einziger heller Fleck blieb übrig. Nach einem Umzug stand sie neben einer Blauen Scheibenanemone. Da wurde sie erst eher violett und nahm dann immer mehr Blauanteile auf. Als sie dann von allen Korallen entfernt war nahm sie wieder die Sandfarbe mit rosa Rand auf. Jetzt steht sie neben einer Briareum und Bekommt immer mehr diese Gelb-Grünlich fluoreszierende Farbe. Dieser Prozess geht natürlich über Monate ist jedoch eine sehr interessante Anpassungsfähigkeit. Wichtig zu wissen: Wenn die Koralle mal tot ist oder kaputt geht DRINNEN LASSEN! Fungia und Cycloseris gehören zu den Jesuskorallen. Häufig bilden sich neue Korallen am Aussenrand des alten Skelettes.

Gruss

Robin Gauff
ThomasMoczko am 31.01.09#2
Hab auch so eine. Bei mir steht sie unter 39 Watt T5 ca. 40 cm unter der Wasseroberfläche und es geht ihr sichtlich gut. Artemia (frisch geschlüpft) gegeben dann sieht man sogar ihre Polypen kurzfristig.
Meine wird zum Rand hin immer farbiger die Mundscheibe ist fast weiss, der Rest von mittig nach außen vom zarten pink bis dunkellila
Jochen Trapp am 13.11.04#1
Das Tier frisst definitiv auch Artemien und sogar Mysis.Ich Füttere die Koralle 1 Mal pro Woche gezielt mit der Spritze.Wachstum konnte ich bisher allerdings genausowenig feststellen wie Degeneration.
Habe Sie jetzt seit ca. 2 Monaten im Becken und sie liegt am Boden unter 3x150 W HQI + Blaulicht bei einer Beckenhöhe von 70cm.Bisher stellt sie also keine hohen Lichtansprüche.
Die Lilafärbung ist übrigens zur Mitte hin im Original kräftiger als auf dem Foto.
3 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Cycloseris patelliformis

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Cycloseris patelliformis