Anzeige
Fauna Marin GmbH Kölle Zoo Aquaristik AQZENO Aquafair Mrutzek Meeresaquaristik

Mariaglaja tsurugensis Kopfschildschnecke

Mariaglaja tsurugensis wird umgangssprachlich oft als Kopfschildschnecke bezeichnet. Haltung im Aquarium: Berichte über eine erfolgreiche und längerfristige Haltung fehlen bisher.



Steckbrief

lexID:
6878 
AphiaID:
1251040 
Wissenschaftlich:
Mariaglaja tsurugensis 
Umgangssprachlich:
Kopfschildschnecke 
Englisch:
Headshield Slug 
Kategorie:
Kopfschildschnecken 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Mollusca (Stamm) > Gastropoda (Klasse) > Cephalaspidea (Ordnung) > Aglajidae (Familie) > Mariaglaja (Gattung) > tsurugensis (Art) 
Erstbestimmung:
(Baba & Abe, ), 1959 
Vorkommen:
Australien, Indischer Ozean, Japan, Okinawa, West-Pazifik 
Größe:
1 cm - 2 cm 
Temperatur:
20°C - 27°C 
Futter:
Nahrungsspezialist, Turbellarien ("Planarien") 
Schwierigkeitsgrad:
Berichte über eine erfolgreiche und längerfristige Haltung fehlen bisher 
Nachzucht:
Keine 
Rote Liste:
NE nicht beurteilt 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2014-03-19 19:16:39 

Haltungsinformationen

Mariaglaja tsurugensis (Baba & Abe, 1959)

Diese Kopfschildschnecke lebt auf schlammig-sandigen Böden oder Korallenschutt. Sie wird 1-2 cm groß.Der Körper ist schwarz mit gelben oder orangefarbenen unregelmäßigen Flecken (in Größe und Verteilung).Ein besonderes Merkmal dieser Schnecke ist der weiße Querbalken vorn auf dem Kopf.Chelidonura tsurugensis ist eine relativ selten gesichtete Schnecke, über die leider wenig bekannt ist.

Synonyme:
Chelidonura babai Gosliner, 1988
Chelidonura sandrana Rudman, 1973
Chelidonura tsurugensis Baba & Abe, 1959 (original combination)
Mariaglaja sandrana (Rudman, 1973)

Bilder

Allgemein

1
1

Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Mariaglaja tsurugensis

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Mariaglaja tsurugensis