Anzeige
Fauna Marin GmbH aquariOOm.com Tunze.com Phytonic Tropic Marin Meerwasser24.de

Amonovula piriei Eischnecke

Amonovula piriei wird umgangssprachlich oft als Eischnecke bezeichnet. Haltung im Aquarium: Für Aquarienhaltung nicht geeignet. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.



Steckbrief

lexID:
6868 
AphiaID:
1379318 
Wissenschaftlich:
Amonovula piriei 
Umgangssprachlich:
Eischnecke 
Englisch:
Pirie's Egg Cowrie 
Kategorie:
Gehäuseschnecken 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Mollusca (Stamm) > Gastropoda (Klasse) > Littorinimorpha (Ordnung) > Ovulidae (Familie) > Amonovula (Gattung) > piriei (Art) 
Erstbestimmung:
(Petuch, ), 1973 
Vorkommen:
Indonesien, Philippinen, Raja Ampat, West-Pazifik 
Meerestiefe:
10 - 30 Meter 
Größe:
0.7 cm - 2.2 cm 
Temperatur:
22°C - 27°C 
Futter:
Korallen(polypen) = corallivor, Räuberische Lebensweise 
Schwierigkeitsgrad:
Für Aquarienhaltung nicht geeignet 
Nachzucht:
Nicht als Nachzucht erhältlich 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Rote Liste:
NE nicht beurteilt 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2020-03-25 19:32:20 

Haltungsinformationen

Amonovula piriei (Petuch, 1973)

Amonovula piriei gehört zur Familie der Ovulidae, den sogenannten Eischnecken.Die Gehäuse dieser Schnecken sind dünnwandiger als bei den Porzellanschnecken.Man nennt sie auch falsche Porzellanschnecken.

Amonovula piriei ist beige mit gelben Pusteln. Sie ist mit ihrem Aussehen perfekt dem Leben auf der Gorgonie Anella reticulata, einem Korallenfächer angepasst, von deren Polypen sie sich ernährt.

Synonyme:
Primovula piriei Petuch, 1973 (original combination)
Prosimnia piriei (Petuch, 1973)


Bilder

Allgemein


Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Amonovula piriei

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Amonovula piriei