Fauna Marin GmbHAquafairMrutzek MeeresaquaristikAQZENOKölle Zoo Aquaristik

Capnella imbricata Bäumchenweichkoralle, Keniabäumchen

Capnella imbricata wird umgangssprachlich oft als Bäumchenweichkoralle, Keniabäumchen bezeichnet. Die Haltung gilt als mittelschwer. Es wird ein Aquarium von mindestens 100 Liter empfohlen. Giftigkeit: Nicht giftig.



Steckbrief

lexID:
565 
Wissenschaftlich:
Capnella imbricata 
Umgangssprachlich:
Bäumchenweichkoralle, Keniabäumchen 
Englisch:
Kenya Tree Coral, African Tree 
Kategorie:
Weichkorallen 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Cnidaria (Stamm) > Anthozoa (Klasse) > Alcyonacea (Ordnung) > Nephtheidae (Familie) > Capnella (Gattung) > imbricata (Art) 
Erstbestimmung:
(Quoy & Gaimard, 1833) 
Vorkommen:
Australien, Bandasee, Indonesien, Indopazifik, Mikronesien, Ost-Afrika, Papua-Neuguinea, Philippinen, Sulawesi, Westlicher Indischer Ozean 
Meerestiefe:
1 - 15 Meter 
Größe:
20 cm - 30 cm 
Temperatur:
24°C - 28°C 
Futter:
Zooxanthellen / Licht 
Aquarium:
~ 100 Liter 
Schwierigkeitsgrad:
sehr einfach 
Nachzucht:
Einfache Nachzucht möglich 
Giftigkeit:
Nicht giftig 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Rote Liste:
NE nicht beurteilt 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2006-11-07 10:32:46 

Nachzuchten

Capnella imbricata lässt sich gut züchten. Im Handel sind Nachzuchten verfügbar. Wenn Sie Interesse an Capnella imbricata haben, fragen Sie bitte Ihren Händler nach einem Nachzuchtier anstelle eines Wildfangs. Sie helfen so die natürlichen Bestände zu schützen.

Haltungsinformationen

Capnella imbricata (Quoy & Gaimard, 1833)

Keniabäumchen (Capnella) sind Weichkorallen (Alcyonacea). Sie wachsen baumartig verzweigt. Den Namen haben sie im übrigen deshalb erhalten weil sie von der Ostafrikanischen Küste exportiert wurden.

Die Capnella-Bäumchen vermehren sich bei uns von selbst . Alle paar Wochen pumpt sich ein Arm auf und trennt sich dann selbst von der Koralle, indem er sich von der Strömung mitnehmen lässt. Der abgetrennte Arm wird von uns auf einem Stein befestigt. Das kann man ganz gut mit einem Holzzahnstocher machen.

Die Korallen wachsen sehr schnell wieder zu einer guten Größe heran :-)
Was uns aber auffiel ist, dass sie nicht so nah an Lederkorallen stehen sollten, da diese dann Nesselspuren zeigen. [Capnella vernesselt Lederkoralle]

Es ist daher eine recht anspruchslose Koralle, die sich selbst gut vermehrt.
Man kann aber auch nachhelfen und ein Stück vom Tier abtrennen. Je mehr Licht und gelöste Stoffe im Wasser, desto höher die Vermehrungsrate.

Biota > Animalia (Kingdom) > Cnidaria (Phylum) > Anthozoa (Class) > Octocorallia (Subclass) > Alcyonacea (Order) > Alcyoniina (Suborder) > Nephtheidae (Family) > Capnella (Genus) > Capnella imbricata (Species)



Bilder

Allgemein

3
2
1
1
1
1
1

Haltungserfahrung von Benutzern

yasmin_kp am 16.01.16#17
Diese Koralle ist von den Pflegebedingungen her ein super Anfängertier, aber...

Die Koralle nesselt, sie hat meine Monti-Platte halb "durchgenesselt". Die eigene Art wird dabei komischer Weise keinerlei vernesselt.

Sie zeigt ein extrem starkes Wachstum das definitiv nicht zu unterschätzen ist!
Ich habe mit einem kleinen Ableger angefangen, welcher sich innerhalb von 2 Jahren auf mindestens 35 vermehrte, diese Äste hat sie selbst abgetrennt.
Der einzige Weg diese Plage los zu werden war so viele wie möglich zu verschenken oder verkaufen, nun sind es "nur" noch 18-20.

Ansonsten ein einfacher Pflegling der keine Zufütterung oder starkes Licht benötigt.
Strömung ist ihr ziemlich egal, sie blüht sowohl bei schwacher als auch starker.

Aufgrund seines Wachstums nur bedingt für kleine Becken geeignet


randalli am 05.04.14#16
Anfangs sehr schön, um überschüssige Nährstoffe aus dem neuen Becken zu bekommen. Hat sie sich einmal eigelebt, wird sie auf Dauer mindestens so zur Plage, wie Xenien. So viele Seitenarme, wie sie bei mir abwirft, kann man nicht verschenken.

Eine meiner Fungia ist außerdem dem Nesselgift der Capnella zum Opfer gefallen. Sie wurde so stark vernesselt, dass ich glaube sie macht es nicht mehr lange.
Eine Wulstkoralle steht auch viel besser da, seit ich die Capnela in die hinterste Ecke verbannt habe. Wer die Capnella haben will, kann sich gern melden ;)
oezicomix am 15.11.13#15
Muss leider auch von der kräftigen Nesselwirkung berichten, Capnella hat bei mir eine Metalcyonium verseveldti, Sinularia brassica und eine Rhodactis ordentlich vernesselt, selbst das robuste Affenhaar hat ihr ein quer-drüberliegen mit ein paar Schmoll-Tagen gezollt.
17 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Capnella imbricata

Doktor62 am 11.07.18#1
Hallo,

ich habe eine Frage:
Habe kürzlich eine Krustenanemone erworben, an der ein Keniabäumchen gewachsen ist. Durch den Transport war das Keniabäumchen gestresst und hat sich daher zusammen gezogen. 2 Stunden später hat die ihre Arme in voller Pracht entfaltet. Das war aber in der Dunkelphase. Heute morgen war sie komplett geöffnet. Sie sitzt in mäßiger Strömung. Jetzt ist wieder Nacht und das Keniabäumchen hat sich zusammen gezogen. Ist das normal, dass sich Blümchen-Korallen nachts zusammen ziehen???

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Capnella imbricata