Anzeige
Fauna Marin GmbH Kölle Zoo Aquaristik AQZENO Aquafair Mrutzek Meeresaquaristik

Ptychognathus hachijoensis Pompom-Krabbe

Ptychognathus hachijoensis wird umgangssprachlich oft als Pompom-Krabbe bezeichnet. Haltung im Aquarium: Kein Anfängertier. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.



Steckbrief

lexID:
5318 
Wissenschaftlich:
Ptychognathus hachijoensis 
Umgangssprachlich:
Pompom-Krabbe 
Englisch:
Pom pom crab 
Kategorie:
Krabben 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Arthropoda (Stamm) > Malacostraca (Klasse) > Decapoda (Ordnung) > Varunidae (Familie) > Ptychognathus (Gattung) > hachijoensis (Art) 
Erstbestimmung:
Sakai, 1955 
Vorkommen:
Japan, Taiwan 
Größe:
bis zu 1cm 
Schwierigkeitsgrad:
Kein Anfängertier 
Nachzucht:
Keine 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
  • Ptychognathus affinis
  • Ptychognathus altimanus
  • Ptychognathus andamanensis
  • Ptychognathus barbatus
  • Ptychognathus capillidigitatus
  • Ptychognathus crassimanus
  • Ptychognathus demani
  • Ptychognathus dentatus
  • Ptychognathus easteranus
  • Ptychognathus glaber
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2013-04-23 00:40:15 

Haltungsinformationen

ACHTUNG Süßwasser!

Über die Biologie dieser Tiere ist nur sehr wenig bekannt. Sie leben offenbar selber in Süßwasserflüssen, die Larven benötigen aber Brack- oder Meerwasser zur Entwicklung.

Nur die Männchen weisen die Püschel an den Scheren auf, die Weibchen haben diese nicht. Als Mitglieder der Familie Varunidae Verwandte der Wollhandkrabben (Eriocheir spp.).

Bilder

Allgemein

1
1
1
1
1

Haltungserfahrung von Benutzern

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Ptychognathus hachijoensis

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Ptychognathus hachijoensis