Anzeige
Fauna Marin GmbH Tropic Marin All for Reef Whitecorals.com Korallen-Zucht Kölle Zoo Aquaristik

Laichvorgang Rhodactis inchoata Laichvorgang Rhodactis inchoata

Laichvorgang Rhodactis inchoata wird umgangssprachlich oft als Laichvorgang Rhodactis inchoata bezeichnet. Haltung im Aquarium: Mittel. Es wird ein Aquarium von mindestens 50 Liter empfohlen. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.


...



Eingestellt von Reiselchen.
Bilddetail


Steckbrief

lexID:
5168 
AphiaID:
 
Wissenschaftlich:
Laichvorgang Rhodactis inchoata 
Umgangssprachlich:
Laichvorgang Rhodactis inchoata 
Englisch:
Spawn Of A Rhodactis Inchoata 
Kategorie:
Vermehrung von Korallen 
Stammbaum:
(Reich) > (Stamm) > (Klasse) > (Ordnung) > (Familie) > Laichvorgang (Gattung) > Rhodactis inchoata (Art) 
Vorkommen:
Indopazifik 
Größe:
bis zu 10cm 
Temperatur:
22°C - 27°C 
Futter:
Zooplankton (Tierisches Plankton), Zooxanthellen / Licht 
Aquarium:
~ 50 Liter 
Schwierigkeitsgrad:
Mittel 
Nachzucht:
Nachzucht ist möglich 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2013-03-13 20:31:56 

Nachzuchten

Die Nachzuchten von Laichvorgang Rhodactis inchoata sind möglich. Leider ist die Anzahl an Nachzuchten noch nicht groß genug, um die Nachfrage des Handels zu decken. Wenn Sie sich für Laichvorgang Rhodactis inchoata interessieren, fragen Sie dennoch Ihren Händler nach Nachzuchten. Sollten Sie Laichvorgang Rhodactis inchoata bereits besitzen, versuchen Sie sich doch selbst einmal an der Aufzucht. Sie helfen so die Verfügbarkeit von Nachzuchten im Handel zu verbessen und natürliche Bestände zu schonen.

Haltungsinformationen

Reiselchen hat diese Scheibenkoralle mit folgender Frage unter der Rubrik "Was ist das?" eingestellt:

"Was tut sie da? Ich beobachte das jetzt schon zum zweiten Mal ..."

Dazu wieder einmal treffsicher Gerrit:
"Sie macht dass, wonach es aussieht. Sie entlässt Eier, um sich geschlechtlich zu vermehren".

Hierzu wieder Reiselchen: ...Natürlich dachte ich auch schon daran, aber für gewöhnlich vermehren sie sich ja durch Teilung oder durch das Ausstoßen von Gewebepartikeln ... daher war ich doch etwas verunsichert....

Wir haben hier ein sehr schönes Beispiel für einen Versuch der geschlechtlichen Vermehrung einer Scheibenanemone, die sich unter anderen Bedingungen durchaus auch ungeschlechtlich durch Teilung vermehren kann.
--

Bilder

Allgemein


Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Laichvorgang Rhodactis inchoata

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Laichvorgang Rhodactis inchoata