Anzeige
Fauna Marin GmbH Kölle Zoo Aquaristik AQZENO Aquafair Mrutzek Meeresaquaristik

Dasyatis sabina Atlantische Stechrochen

Dasyatis sabina wird umgangssprachlich oft als Atlantische Stechrochen bezeichnet. Haltung im Aquarium: Nur für erfahrene Halter geeignet. Es wird ein Aquarium von mindestens 5000 Liter empfohlen. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.


...

copyright Johnny Jensen, Dänemark

Eingestellt von AndiV.
Bilddetail


Steckbrief

lexID:
5160 
Wissenschaftlich:
Dasyatis sabina 
Umgangssprachlich:
Atlantische Stechrochen 
Englisch:
Atlantic stingray 
Kategorie:
Rochen 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Chordata (Stamm) > Elasmobranchii (Klasse) > Myliobatiformes (Ordnung) > Dasyatidae (Familie) > Dasyatis (Gattung) > sabina (Art) 
Erstbestimmung:
(Lesueur, 1824) 
Vorkommen:
Florida, Golf von Mexiko, Karibik, Kuba, Mexiko (Ostpazifik), USA, West-Atlantik  
Größe:
27 cm - 61 cm 
Temperatur:
20°C - 30°C 
Futter:
Flohkrebse (Amphipoden, Gammarus), Invertebraten (Wirbellose), Krustentiere, Muscheln (Mollusken), Seesterne, Würmer (Polychaeten, Annelida, Nematoden), Zoobenthos (in der Bodenzone lebende Tiere) 
Aquarium:
~ 5000 Liter 
Schwierigkeitsgrad:
Nur für erfahrene Halter geeignet 
Nachzucht:
Keine 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2013-03-10 19:13:12 

Haltungsinformationen

(Lesueur, 1824)

Johnny Jensen hat uns freundlicher Weise das Bild eines Atlantischen Stechrochens, der gerade aus dem Wasser ragt, zur Verfügung gestellt.

Dieser recht kleine Rochen kommt in küstennahen Gewässern inklusive, Ästuaren, Lagunen und auch Süßwasserflüssen (Indian River Lagoon, Florida) zwischen der Chesapeake Bay und Mexiko vor.

Der Rochen, der im Flachwasser über sandigen und schlammigen Gründen lebt, ernährt sich von benthischen Tieren, verschämht aber auch die stark nesselnden Zylinderrosen nicht.

Besonderes Kennzeichen ist seine prominente, dreieckige Schnauze, seine Körperoberfläche ist braun bis gelblich-braun, in Richtung des Scheibenrands werden die Farben deutlich heller, die Unterseite des Tiers ist weiß.

Vorkommen: Da der Vorkommensort "USA" sehr unscharf ist, haben wir die Staaten, an deren Küsten der Rochen vorkommt, herausgesucht: Alabama, Florida, Georgia, Louisiana, Maryland, Mississippi, North Carolina, South Carolina, Texas und Virginia).

Einzige Synonym:
Trygon sabina Lesueur, 1824

Bilder

Allgemein

1

Haltungserfahrung von Benutzern

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Dasyatis sabina

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Dasyatis sabina