Anzeige
Fauna Marin GmbH Fauna Marin GmbH Aqua Medic Meerwasser24.de Kölle Zoo Aquaristik

Abalistes stellaris Drückerfisch

Abalistes stellaris wird umgangssprachlich oft als Drückerfisch bezeichnet. Haltung im Aquarium: Nur für erfahrene Halter geeignet. Es wird ein Aquarium von mindestens 2000 Liter empfohlen. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.



Steckbrief

lexID:
5125 
AphiaID:
219872 
Wissenschaftlich:
Abalistes stellaris 
Umgangssprachlich:
Drückerfisch 
Englisch:
Starry Triggerfish 
Kategorie:
Drückerfische 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Chordata (Stamm) > Actinopterygii (Klasse) > Tetraodontiformes (Ordnung) > Balistidae (Familie) > Abalistes (Gattung) > stellaris (Art) 
Erstbestimmung:
(Bloch & Schneider, ), 1801 
Vorkommen:
Ägypten, Andamanensee, Australien, Chagos-Archipel (Britisches Territorium im Indischen Ozean), China, Fidschi, Golf von Oman / Oman, Guam, Indien, Indonesien, Israel, Japan, Jemen, Kambodscha, Kenia, Kiribati, Komoren, Korea, Madagaskar, Malaysia, Malediven, Mikronesien, Mosambik, Myanmar (ehem. Birma), Nauru, Neukaledonien, Niue, Ost-Atlantik, Pakistan, Palau, Papua-Neuguinea, Philippinen, Rotes Meer, Salomon-Inseln, Seychellen, Singapur, Somalia, Sri Lanka, Süd-Afrika, Sudan, Taiwan, Tansania, Thailand, Vanuatu, Vietnam, Wallis und Futuna, Westlicher Indischer Ozean 
Größe:
40 cm - 60 cm 
Temperatur:
22°C - 28°C 
Futter:
Invertebraten (Wirbellose), Kleine Fische, Krabben, Krebse, Krustentiere, Zoobenthos (in der Bodenzone lebende Tiere) 
Aquarium:
~ 2000 Liter 
Schwierigkeitsgrad:
Nur für erfahrene Halter geeignet 
Nachzucht:
Keine 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2013-02-23 17:37:57 

Haltungsinformationen

(Bloch & Schneider, 1801)

Die Bilder des Drückerfischs hat uns der bekannte Autor, Wissenschaftler, Fotograf und Taucher Dr. John E. Randall aus Honolulu, Hawaii freundlicherweise zur Verfügung gestellt.

Dieser Drückerfisch heißt Abalistes stellaris, nicht zu verwechseln mit Abalistes stellatus (Anonymous, 1798).

Abalistes stellaris bewohnt Küstengebieten, in der Regel wird der Fisch über schlammigen und sandigen Böden gefunden, auch um Riffe herum.

Dort sucht er sich die Zutaten seiner Leibspeise, kleine Fische, verschiedene Krustentiere und verschiedene benthische Invertebraten.

Synonyme:
Abalistes stellairs (Bloch & Schneider, 1801) (misspelling)
Balistes phaleratus Richardson, 1846
Balistes stellaris Bloch & Schneider, 1801
Balistes vachellii Richardson, 1845

Bilder

Allgemein

1
1
1
1
1
1

Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Abalistes stellaris

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Abalistes stellaris