Anzeige
Fauna Marin GmbH AQZENO Aquafair Mrutzek Meeresaquaristik Kölle Zoo Aquaristik

Liza aurata Gold-Meeräsche

Liza aurata wird umgangssprachlich oft als Gold-Meeräsche bezeichnet. Haltung im Aquarium: Nicht für Heimaquarien geeignet. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.



Steckbrief

lexID:
4934 
Wissenschaftlich:
Liza aurata 
Umgangssprachlich:
Gold-Meeräsche 
Englisch:
Golden grey mullet 
Kategorie:
Meeräsche 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Chordata (Stamm) > Actinopterygii (Klasse) > Perciformes (Ordnung) > Mugilidae (Familie) > Liza (Gattung) > aurata (Art) 
Erstbestimmung:
(Risso, ), 1810 
Vorkommen:
Ägypten, Algerien, Azoren, Britische Inseln, Europäische Gewässer, Isle of Man, Israel, Kanarische Inseln, Kapverdische Inseln, Madeira, Marokko, Mittelmeer, Nordsee, Ost-Atlantik, Portugal, Russland, Schwarzes Meer, Skandinavien, Spanien, Straße von Gibralta 
Größe:
30 cm - 59 cm 
Temperatur:
°C - 30°C 
Futter:
Algen, Detritus, Debris (totes organisches Material), Flohkrebse (Amphipoden, Gammarus), Insekten, Invertebraten (Wirbellose), Muschelkrebse (Ostrakoden), Phytoplankton (Pflanzliches Plankton), Ruderfußkrebse (Copepoden), Salzwasserflöhe (Cladocera), Schnecken (Gastropoden, Mollusken), Seescheiden (Ascidiacea), Wasserpflanzen, Würmer (Polychaeten, Annelida, Nematoden), Zoobenthos (in der Bodenzone lebende Tiere), Zooplankton (Tierisches Plankton) 
Schwierigkeitsgrad:
Nicht für Heimaquarien geeignet 
Nachzucht:
Keine 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
  • Liza abu
  • Liza affinis
  • Liza alata
  • Liza argentea
  • Liza bandialensis
  • Liza carinata
  • Liza dumerili
  • Liza falcipinnis
  • Liza grandisquamis
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2013-01-02 19:01:33 

Haltungsinformationen

(Risso, 1810)

Liza aurata ist ein Schwarmfisch, der auch in küstennahen Gewässern vorkommt, der aber auch in
Lagunen und Flussmündungen schwimmt, folglich besteht eine größere Toleranz gegenüber unterschiedlichen Salzdichten.

Gold-Meeräsche sind beliebte Speisefische und neben dem kommerziellen Fang im Meer auch in Aquakulturen gezogen.

Für den "Heimgebrauch" sind die Tiere allerdings ungeeignet.

Synonyme:
Liza auratus (Risso, 1810)
Mugil auratus Risso, 1810
Mugil breviceps Valenciennes, 1836
Mugil cryptocheilos Valenciennes, 1836
Mugil cryptochilus Valenciennes, 1836
Mugil lotreganus Nardo, 1847
Mugil maderensis Lowe, 1839
Mugil octoradiatus Günther, 1861

Systematik: Biota > Animalia (Kingdom) > Chordata (Phylum) > Vertebrata (Subphylum) > Gnathostomata (Superclass) > Pisces (Superclass) > Actinopterygii (Class) > Mugiliformes (Order) > Mugilidae (Family) > Liza (Genus) > Liza aurata (Species)

Bilder

Allgemein

1
1
1
1
1
1

Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Liza aurata

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Liza aurata