Anzeige
Fauna Marin GmbH Whitecorals.com Korallen-Zucht Kölle Zoo Aquaristik Fauna Marin GmbH

Canarium sp. Schnecke

Canarium sp. wird umgangssprachlich oft als Schnecke bezeichnet. Haltung im Aquarium: Einfach. Es wird ein Aquarium von mindestens 50 Liter empfohlen. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.


...



Eingestellt von L4rs.
Bilddetail


Steckbrief

lexID:
4748 
Wissenschaftlich:
Canarium sp. 
Umgangssprachlich:
Schnecke 
Englisch:
Snail 
Kategorie:
Gehäuseschnecken 
Stammbaum:
(Reich) > (Stamm) > (Klasse) > (Ordnung) > (Familie) > Canarium (Gattung) > sp. (Art) 
Vorkommen:
Indonesien, Indopazifik, Japan, Philippinen, Rotes Meer 
Größe:
3 cm - 5 cm 
Temperatur:
23°C - 27°C 
Futter:
Aas, Kadaver, Detritus, Debris (totes organisches Material), Frostfutter (große Sorten), Frostfutter (kleine Sorten), Futtergranulat, Futtertabletten 
Aquarium:
~ 50 Liter 
Schwierigkeitsgrad:
Einfach 
Nachzucht:
Keine 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
  • Canarium acutifolium
  • Canarium album
  • Canarium ampasindavae
  • Canarium apertum
  • Canarium arcuatum
  • Canarium asperum
  • Canarium australasicum
  • Canarium australianum
  • Canarium balansae
  • Canarium balsamiferum
 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2012-10-17 11:19:25 

Haltungsinformationen

Das Bild wurde von L4rs zur ID eingestellt. Die ID gelang über Gerrit, es sollte sich um eine Canarium sp. handeln.

Genauer geht es anahnd des einen Fotos nicht, zudem fehlt die Angabe zum Vorkommen. Auf dem Link sieht man viele der Arten und Ihre Unterscheidung.

Nach Angaben der Fachliteratur fressen diese Schnecken vermutlich auch Borstenwürmer. Brauchen laut Literatur weichen Boden (Sand) und Algenbewuchs. Wobei wir das mit dem Algenbewuchs für fraglich erachten. Denn viele Aquarianer, die diese Tiere halten, haben diesen kaum, die Tiere leben aber weiterhin und sind recht stabil in der Pflege.

Evtl können viele den Bedarf durch andere Nahrung wie fleischlichem Futter im Boden (Detritus, Futterreste sowie Borstenwürmer, etc.) gut überleben.


Scientific classification
Kingdom: Animalia
Phylum: Mollusca
Class: Gastropoda
(unranked): clade Caenogastropoda
clade Hypsogastropoda
clade Littorinimorpha
Superfamily: Stromboidea

Weiterführende Links

  1. Conchology (en)

Bilder

Allgemein


Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Canarium sp.

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Canarium sp.