Anzeige
Fauna Marin GmbH Kölle Zoo Aquaristik AQZENO Aquafair Mrutzek Meeresaquaristik

Pteromylaeus bovinus Gestreifter Adlerrochen, Kuhrochen , Entenschnabel-Adlerrochen

Pteromylaeus bovinus wird umgangssprachlich oft als Gestreifter Adlerrochen, Kuhrochen , Entenschnabel-Adlerrochen bezeichnet. Haltung im Aquarium: Nicht für Heimaquarien geeignet.


...

copyright Dr. Peter Wirtz

Eingestellt von AndiV.
Bilddetail


Steckbrief

lexID:
4718 
Wissenschaftlich:
Pteromylaeus bovinus 
Umgangssprachlich:
Gestreifter Adlerrochen, Kuhrochen , Entenschnabel-Adlerrochen 
Englisch:
Bull ray 
Kategorie:
Rochen 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Chordata (Stamm) > Elasmobranchii (Klasse) > Myliobatiformes (Ordnung) > Myliobatidae (Familie) > Pteromylaeus (Gattung) > bovinus (Art) 
Erstbestimmung:
(Geoffroy Saint-Hilaire, ), 1817 
Vorkommen:
Ägypten, Angola, Äquatorialguinea, Benin, Elfenbeinküste, Ghana, Indischer Ozean, Kamerun, Kanarische Inseln, Kapverdische Inseln, Kongo, Madeira, Marokko, Mittelmeer, Mosambik, Namibia, Nigeria, Nord-Afrika, Ost-Atlantik, Portugal, São Tomé und Principé, Senegal, Sierra Leone, Spanien, Straße von Gibralta, Süd-Afrika, Tansania, Togo, West-Afrika 
Größe:
150 cm - 250 cm 
Temperatur:
18°C - 22°C 
Futter:
Einsiedlerkrebse, Garnelen, Kalmare, Kleine Fische, Krabben, Krebse, Krustentiere, Muscheln (Mollusken), Räuberische Lebensweise, Schwämme, Tintenfische, Sepien, Kraken, Kalmare (Cephalopoda 
Schwierigkeitsgrad:
Nicht für Heimaquarien geeignet 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2012-10-11 22:56:52 

Haltungsinformationen

(Geoffroy Saint-Hilaire, 1817)

Dr.Peter Wirtz nennt diesen Rochen "Kuhrochen", der Mergus Meerwasser Atlas, Band 6, Seite 126 hingegen "Gestreifter Adlerrochen" oder "Entenschnabel-Adlerrochen".

Der Name Entenschnabel-Adlerrochen lässt sich gut erklären, wenn man sich das Bild von Dr. Peter Wirtz einmal genau ansieht, das Maul mit den Kopflappen des Rochens sieht wirklich wie ein Entenschnabel aus.

Dieser Adlerrochen lebt über Sandflächen und schlammigen Böden, schwimmt aber auch über steinigen Gründen.
Er ernährt sich von Muscheln, Schnecken, Krabben, Einsiedlerkrebsen, Fischen und Tintenfischen.

Der Rücken des Tiers ist grünlichbraun gefärbt und hat 7 bis 9 dunklen Querstreifen.

Das dieser Rochen mit einer Größe von bis zu 250 cm und über 80 Kilogramm versteht sich von selbst, in großen Schauaquarien kann man den Rochen durchaus antreffen und sein Verhalten studieren.

Sein Nachwuchs hat bereits eine beachtliche Größe von 30 - 45 cm Flügelspannweite.

Bekannte Synonyme:
Aetomylaeus huletti Smith, 1961
Myliobates episcopus Valenciennes, 1844
Myliobatis bonaparti Duméril, 1865
Myliobatis bovina Geoffroy Saint-Hilaire, 1817

Bilder

Allgemein

1

Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Pteromylaeus bovinus

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Pteromylaeus bovinus