Anzeige
Fauna Marin GmbH Kölle Zoo Aquaristik AQZENO Aquafair Mrutzek Meeresaquaristik

Facciolella oxyrhyncha Spitzflossen-Zauberaal

Facciolella oxyrhyncha wird umgangssprachlich oft als Spitzflossen-Zauberaal bezeichnet. Haltung im Aquarium: Mittel. Es wird ein Aquarium von mindestens 1000 Liter empfohlen. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.


...

© Dr. Peter Wirtz

Eingestellt von AndiV.
Bilddetail


Steckbrief

lexID:
4646 
AphiaID:
126307 
Wissenschaftlich:
Facciolella oxyrhyncha 
Umgangssprachlich:
Spitzflossen-Zauberaal 
Englisch:
Facciola's Sorcerer 
Kategorie:
Aalartige 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Chordata (Stamm) > Actinopterygii (Klasse) > Anguilliformes (Ordnung) > Nettastomatidae (Familie) > Facciolella (Gattung) > oxyrhyncha (Art) 
Erstbestimmung:
(Bellotti, ), 1883 
Vorkommen:
Angola, Äquatorialguinea, Elfenbeinküste, Europäische Gewässer, Ghana, Golf von Guinea, Kamerun, Kongo, Madeira, Mittelmeer, Ost-Atlantik, Portugal, Senegal, Sierra Leone, Spanien, Straße von Gibralta, Togo, Uruguay, West-Afrika 
Meerestiefe:
30 - 731 Meter 
Größe:
bis zu 65cm 
Temperatur:
20°C - 26°C 
Futter:
Felsgarnelen, Garnelen, Invertebraten (Wirbellose), Krustentiere, Zoobenthos (in der Bodenzone lebende Tiere) 
Aquarium:
~ 1000 Liter 
Schwierigkeitsgrad:
Mittel 
Nachzucht:
Nicht als Nachzucht erhältlich 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Rote Liste:
LC nicht gefährdet 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2012-09-16 20:08:14 

Haltungsinformationen

(Bellotti, 1883)

Der Spitzflossen-Zauberaal gehört zu Familie der Entenschnabelaale und kommt im Mittelmeer und an den tropischen Küsten Westafrikas vor.
Fishbase nennt darüber hinaus den Vorkommensort Uruguay an der Süd-Ost-Küste Südamerikas.

Mit seinem großen Maul fängt dieser Aal vorwiegend sedimentbewohnende Alpheus-Garnelen (Decapoda natantia).

Lebensraum: in einer Wassertiefe von 30 bis zu 730 Meter.

Bekannte Synonyme:
Facciolella physonema (Facciolà, 1914)
Facciolella physonima (Facciolà, 1914)
Leptocephalus oxyrhynchus Bellotti, 1883
Nettastomella physonima Facciolà, 1914

Systematik: Biota > Animalia (Kingdom) > Chordata (Phylum) > Vertebrata (Subphylum) > Gnathostomata (Superclass) > Pisces (Superclass) > Actinopterygii (Class) > Anguilliformes (Order) > Nettastomatidae (Family) > Facciolella (Genus)

Bilder

Allgemein

1

Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Facciolella oxyrhyncha

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Facciolella oxyrhyncha