Anzeige
Fauna Marin GmbH Tropic Marin Professionell Lab Whitecorals.com Kölle Zoo Aquaristik Fauna Marin GmbH

Tripterygion melanurum Zwergspitzkopf-Schleimfisch

Tripterygion melanurum wird umgangssprachlich oft als Zwergspitzkopf-Schleimfisch bezeichnet. Haltung im Aquarium: Mittel. Es wird ein Aquarium von mindestens 100 Liter empfohlen. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.


Profilbild Urheber spacediver

Zwergspitzkopf-Schleimfisch (Tripterygion melanurum)

Zwergspitzkopf-Schleimfisch (Tripterygion melanurum) Rhodos, Mittelmeer © Dr. Wolfgang Strickling


Eingestellt von spacediver.

Bilddetail


Steckbrief

lexID:
4453 
AphiaID:
712816 
Wissenschaftlich:
Tripterygion melanurum 
Umgangssprachlich:
Zwergspitzkopf-Schleimfisch 
Englisch:
Tripterygion Melanurum 
Kategorie:
Schleimfische 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Chordata (Stamm) > Actinopterygii (Klasse) > Perciformes (Ordnung) > Tripterygiidae (Familie) > Tripterygion (Gattung) > melanurum (Art) 
Erstbestimmung:
Guichenot, 1850 
Vorkommen:
Ägäis (Mittelmeer), Algerien, Balearen (Mittelmeer), Frankreich, Golf von Akaba, Griechenland, Israel, Italien, Kroatien, Libanon, Malta, Mittelmeer, Spanien, Syrien, Tunesien, Türkei, Zypern 
Meerestiefe:
0 - 40 Meter 
Größe:
4.5 cm - 5.3 cm 
Temperatur:
20°C - 27°C 
Futter:
Artemia-Nauplien, Invertebraten (Wirbellose), Nahrungsspezialist 
Aquarium:
~ 100 Liter 
Schwierigkeitsgrad:
Mittel 
Nachzucht:
Nicht als Nachzucht erhältlich 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Rote Liste:
LC Nicht bedroht 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2021-02-13 19:22:25 

Haltungsinformationen

Dieser kleine, bodenlebende Schleimfisch lebt endemisch im Mittelmeer vor.

Nachgewiesen wurde er an den Küsten von Algerien, Kroatien, Zypern, Israel, Italien, Libanon, Malta, Spanien (Balearen), Syrien, Tunesien und Italien.

Aufgrund seiner kleinen Größe jagt dieser Schleimfisch nach kleinen Invertebraten, besonders nach kleinen Ruderfußkrebsen der Ordnung Harpacticoida.

Im Aquarium sollte dieser Fisch nicht mit großen Fischen vergesellschaftet werden, da er sich dann nicht zeigen wird.

Der Zwergspitzkopf-Schleimfisch ist ständig rot gefärbt, Männchen und Weibchen haben einen farblich marmorierten Kopf.
In einigen Gebieten kommen aber auch schwarz gefärbte Männchen mit weißen Punkten und Streifen am Rücken vor.

Synonyme:

Tripterygion melanurus melanurus Guichenot, 1850
Tripterygion melanurus minor (Kolombatovic, 1892) Tripterygion minor (Kolombatovic, 1892)
Tripterygium minor Kolombatovic, 1892

Classification / Names
Actinopterygii (ray-finned fishes) > Perciformes (Perch-likes) > Tripterygiidae (Threefin blennies) > Tripterygiinae

Weiterführende Links

  1. FishBase (multi). Abgerufen am 19.08.2020.
  2. IUCN Red List of Threatened Species (multi). Abgerufen am 19.08.2020.
  3. World Register of Marine Species (WoRMS) (en). Abgerufen am 19.08.2020.

Bilder

Männlich

Zwergspitzkopf-Schleimfisch (Tripterygion melanurum)
1

Allgemein

© Anne Frijsinger & Mat Vestjens, Holland
1
copyright Prof. Dr. Robert A. Patzner
1
copyright Prof. Dr. Robert A. Patzner
1
copyright Prof. Dr. Robert A. Patzner
1
copyright Prof. Dr. Robert A. Patzner
1

Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen und mitreden!