Anzeige
Fauna Marin GmbH Whitecorals.com Fauna Marin GmbH Aqua Medic Kölle Zoo Aquaristik

Abalistes stellatus Sternendrückerfisch

Abalistes stellatus wird umgangssprachlich oft als Sternendrückerfisch bezeichnet. Haltung im Aquarium: Nicht für Heimaquarien geeignet. Es wird ein Aquarium von mindestens 10000 Liter empfohlen. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.


Profilbild Urheber Dr. Robert A. Patzner, Österreich

Foto: Milne Bay, Papua-Neuguinea

September 2000
Mit freundlicher Genehmigung des Urhebers Dr. Robert A. Patzner, Österreich

Eingestellt von AndiV.

Bilddetail


Steckbrief

lexID:
4440 
AphiaID:
219873 
Wissenschaftlich:
Abalistes stellatus 
Umgangssprachlich:
Sternendrückerfisch 
Englisch:
Starry Triggerfish 
Kategorie:
Drückerfische 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Chordata (Stamm) > Actinopterygii (Klasse) > Tetraodontiformes (Ordnung) > Balistidae (Familie) > Abalistes (Gattung) > stellatus (Art) 
Erstbestimmung:
(Anonymous, ), 1798 
Vorkommen:
Andamanensee, Australien, Bahrain, China, Fidschi, Golf von Oman / Oman, Indonesien, Indopazifik, Irak, Japan, Jordanien, Katar, Komoren, Korea, Kuwait, La Réunion, Malaysia, Mauritius, Mikronesien, Neukaledonien, Ost-Pazifik, Palau, Papua-Neuguinea, Philippinen, Queensland (Ost-Australien), Rotes Meer, Saudi-Arabien, Süd-Afrika, Taiwan, Thailand, Tonga, Vereinigte Arabische Emirate, West-Australien, West-Pazifik 
Meerestiefe:
7 - 350 Meter 
Größe:
bis zu 60cm 
Temperatur:
22°C - 27°C 
Futter:
Futtergarnelen, Garnelen, Kleine Fische, Krabben, Krustentiere, Muscheln (Mollusken) 
Aquarium:
~ 10000 Liter 
Schwierigkeitsgrad:
Nicht für Heimaquarien geeignet 
Nachzucht:
Nicht als Nachzucht erhältlich 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Rote Liste:
NE nicht beurteilt 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2020-03-30 21:27:20 

Haltungsinformationen

Das Bild zu diesem Eintrag stammt freundlicherweise von Prof. Dr. Robert A. Patzner und wurde in Papua Neu Guinea aufgenommen.

Bewohnt schlammigen und schlickigen Sandböden.
Erwachsene Tiere werden häufig an tiefen Abhängen der Küste und bei Riffen gefunden.
Sie schwimmen oft hoch über dem Boden, manchmal auch in Flussmündungen im Brackwasserbereich.

Junge Tiere suchen in geschützten, küstennahen Buchten und Flussmündungen Schutz.

Aufgrund der Größe von 60 cm sicherlich ehr nicht für ein Heimaquarium geeignet.

Classification / Names
Actinopterygii (ray-finned fishes) > Tetraodontiformes (Puffers and filefishes) > Balistidae (Triggerfishes)

Weiterführende Links

  1. FishBase (multi). Abgerufen am 19.08.2020.

Bilder

Allgemein


Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen und mitreden!