Anzeige
Fauna Marin GmbH aquaiOOm.com Tunze.com compact-lab Tropic Marin Tropic Marin All for Reef

Montastrea valenciennesi Großpolypige Steinkoralle

Montastrea valenciennesi wird umgangssprachlich oft als Großpolypige Steinkoralle bezeichnet. Haltung im Aquarium: Mittel. Es wird ein Aquarium von mindestens 150 Liter empfohlen.



Steckbrief

lexID:
4360 
AphiaID:
764067 
Wissenschaftlich:
Montastrea valenciennesi 
Umgangssprachlich:
Großpolypige Steinkoralle 
Englisch:
Boulder Star Coral 
Kategorie:
Steinkorallen LPS 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Cnidaria (Stamm) > Anthozoa (Klasse) > Scleractinia (Ordnung) > Faviidae (Familie) > Montastrea (Gattung) > valenciennesi (Art) 
Erstbestimmung:
(Milne Edwards & Haime, ), 1849 
Vorkommen:
Australien, Bunaken, Fidschi, Indischer Ozean, Indonesien, Indopazifik, Japan, Java, Kambodscha, Kenia, Kiribati, Komoren, Korallenmeer, La Réunion, Madagaskar, Malaysia, Malediven, Marshallinseln, Mauritius, Mayotte, Mikronesien, Mosambik, Nauru, Neuguinea, Neukaledonien, Palau, Papua-Neuguinea, Philippinen, Salomon-Inseln, Samoa, Seychellen, Singapur, Somalia, Sri Lanka, Sulawesi, Sumatra, Taiwan, Tansania, Thailand, Timor-Leste, Tonga, Tuvalu, USA, Vanuatu, Vietnam, West-Pazifik 
Größe:
bis zu 25cm 
Temperatur:
22°C - 27°C 
Futter:
Plankton, Zooxanthellen / Licht 
Aquarium:
~ 150 Liter 
Schwierigkeitsgrad:
Mittel 
CITES:
Anhang II (kommerzieller Handel nach einer Unbedenklichkeitsprüfung des Ausfuhrstaates möglich) 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2012-04-29 17:20:49 

Haltungsinformationen

“From Veron, J.E.N. Corals of the World.”
Milne Edwards and Haime, 1848

Vorkommen:
Australien, Britisches Territorium im Indischen Ozean, Kambodscha, Komoren, Indien, Kiribati, Mayotte, Föderierte Staaten von, Mosambik, Myanmar, Nauru, Nördliche Marianen, Réunion, Somalia, Chinesische Provinz, Tansania, Tuvalu, USA, Vanuatu, Vietnam.

Die Kolonien sind submassiv und bilden Krusten mit eckigen Koralliten mit einem Durchmesser vom 8-15 Millimeter Größe.
Lange und kurze Septen wechseln einander ab.

Farbe: In der Regel grün, braun oder gelb mit weißem Septen und manchmal grünen mündlichen Discs.

Lebensraum: Diese seltenen Steinkoralle kommt in den meisten Riff-Umgebungen vor.

Ähnliche Arten: Montastrea colemani

Montastrea Arten sind ähnlich wie viele LPS- Korallen (Favia, Favites) nur schwer zu identifizieren.
Trotz der guten Nachschlagewerke von AIMS oder dem Veron Band "Corals of the World".

Zur Haltung:
Montastea-Korallen sind robuste, meist kugelförmig (aber auch flächig) wachsende Steinkorallen, die mit unterschiedlichem Licht, Strömungs- und Standortverhältnissen zurechtkommen.
Montastrea verträgt durchaus mehr Licht als andere LPS-Korallen.
Neue Polypen entstehen durch Teilung eines Mutterpolypen.


Folgende Arten sind bekannt
Montastrea annularis
Montastrea annuligera
Montastrea cavernosa
Montastrea colemani
Montastrea curta
Montastrea magnistellata
Montastrea multipunctata
Montastrea salebrosa
Montastrea serageldini
Montastrea valenciennesi

Zur ID guter Hinweis verfasst von Detlef Klose:
Montastrea-Arten sind von Favia-Arten nur sehr schwer zu unterscheiden.

Deren, hauptsächliches grobes, Unterscheidungsmerkmal ist, dass Favia-Arten sich (meistens und nicht nur?) intratentakulär vermehrt (Polypenteilung) und Montastrea-Arten sich (meistens und nicht nur?) extratentakulär (nebenan kommt ein neuer kleiner Polyp).

Weiterführende Links

  1. AIMS (en)

Bilder

Allgemein

1
1
1

Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Montastrea valenciennesi

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Montastrea valenciennesi