Fauna Marin GmbHPreis AquaristikWhitecorals.comFauna Marin GmbHAQZENO

Korallenbleiche Korallenbleiche


Steckbrief

lexID:
3425 
Wissenschaftlich:
Korallenbleiche 
Umgangssprachlich:
Korallenbleiche 
Englisch:
Coral bleaching 
Kategorie:
Krankheiten 
Vorkommen:
Indischer Ozean, Indonesien, Indopazifik, Karibik, Malediven, Philippinen, Seychellen 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2010-12-09 13:55:40 

Haltungsinformationen

Korallenbleiche ist ein Phänomen, das durch die globale Erwärmung verursacht wird.

Erhöhte Wassertemperaturen, die in einigen Regionen sogar mehr als 2°C über dem langjährigen Durchschnitt maximal angewachsen sind, kann die in den Korallen lebende Zooxanthellen (Symbiose-Algen) absterben lassen und „austreiben“, wodurch die Korallen schließlich weiß werden und absterben.

Abgesehen von den erhöhten Wassertemperaturen sind auch andere Ursachen wie Stress , Umweltverschmutzung, Sedimentation, Giftfischerei, Veränderungen im Salzgehalt und Stürme dafür verantwortlich zu machen.
Genaueres zu diesem Thema lesen Sie bitte in den unten genannten Links.

hma

Bilder

Allgemein


Haltungserfahrung von Benutzern

flipper am 31.12.12#1
Korallenbleiche ist bei mir entstanden, weil eine Strömungspumpe Luft gezogen hat und die mit Luft angereicherte Wasserströmung die Korallen "angeblasen" hat. Obwohl der Fehler innerhalb von zwei Stunden behoben wurde, hat die Korallenbleiche nach 3 Tagen zunächst bei einer Steinkoralle begonnen. Alle SPS in unmittelbarer Nähe der befallenen Koralle sind in nur wenigen Tagen auch von der Korallenbleiche befallen worden. Nur duch massiven Eingriff und sofortiges Entfernen der bBefallenen Korallen konnte der Flächenbrand gestoppt werden.
1 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Korallenbleiche

george am 22.11.16#1
Ich habe seit etwa 4 Tagen das Problem, dass eine Montipora von der Korallenbleiche befallen ist. Nach der Umstellung auf LED Beleuchtung vor knapp einem Jahr, begann sich eine Acanthastrea nach und nach zurückzubilden. Einer benachbarten Montipora (?) schien die Beleuchtung jedoch sehr gut zu tun, sie entwickelte sich prächtig und begann die Acanthastrea nach und nach zu überwachsen. Vor etwa 10 bis 14 Tagen starben die letzten Polypen ab. Vor 4 Tagen bemerkte ich, dass die Monti ausblich - ich empfinde es als rasend schnell. In den 4 Tagen blich eine fläche von ca. 6 x 8 cm total aus. ein ende scheint nicht absehbar. Kann man da überhaupt etwas dagegen tun? Ich bin da sehr hilflos und auch etwas traurig.
Habe ein Bild dazu eingestellt.

george

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Korallenbleiche