Fauna Marin GmbHPreis AquaristikAquafairAqua MedicKölle Zoo Aquaristik

Dasyatis americana Südlicher Stechrochen

Dasyatis americana wird umgangssprachlich oft als Südlicher Stechrochen bezeichnet. Bei der Haltung gibt es einige Dinge unbedingt zu beachten. Giftigkeit: Giftig.



Steckbrief

lexID:
3250 
Wissenschaftlich:
Dasyatis americana 
Umgangssprachlich:
Südlicher Stechrochen 
Englisch:
southern stingray 
Kategorie:
Rochen 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Chordata (Stamm) > Elasmobranchii (Klasse) > Myliobatiformes (Ordnung) > Dasyatidae (Familie) > Dasyatis (Gattung) > americana (Art) 
Erstbestimmung:
Hildebrand & Schroeder, 1928 
Vorkommen:
Bahamas, Barbados, Belize, Brasilien, Cayman Inseln, Costa Rica, Dominikanische Republik, Florida, Französisch-Guayana, Golf von Mexiko, Guadeloupe, Haiti, Honduras, Jamaika, Karibik, Kolumbien, Kuba, Nicaragua, Panama, Puerto Rico, Suriname, Trinidad und Tobago, Venezuela 
Größe:
bis zu 200cm 
Temperatur:
20°C - 32°C 
Futter:
Garnelen, Korallenfische aller Art, Krabben, Krustentiere, Schnecken (Gastropoden, Mollusken), Seegurken 
Schwierigkeitsgrad:
Nicht für Heimaquarien geeignet 
Giftigkeit:
Giftig 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2010-07-04 07:42:59 

Gift


Dasyatis americana ist (sehr) giftig und das Gift kann Sie unter Umständen töten!!!
Wenn Sie Dasyatis americana halten möchten, informieren Sie sich vor dem Kauf über das Gift und dessen Wirkung. Bewahren Sie einen Zettel mit der Telefonnummer des Giftnotrufs und allen nötigen Informationen zu dem Tier neben Ihrem Aquarium auf, damit Ihnen im Notfall schnell geholfen werden kann.
Die Telefonnummern des Giftnotrufs finden Sie hier:
Übersicht Deutschland: GIZ-Nord
Übersicht Weltweit: eapcct.org

Dieser Hinweis erscheint bei giftigen, sehr giftigen und auch Tieren, deren Gift Sie sofort töten kann. Jeder Mensch reagiert anders auf Gifte. Bitte wägen Sie daher das Risiko für sich UND Ihr Umfeld sehr genau ab, und handeln Sie nie leichtfertig!

Haltungsinformationen

Hildebrand & Schroeder, 1928

Dasyatis americana, auch simpel Stechrochen oder Südlicher Stechrochen genannt, findet man in den tropischen und subtropischen Gewässern des südlichen Atlantiks sowie der Karibik und dem Golf von Mexiko.
Er ist am häufigsten in der Nähe der Küsten von Florida und den Bahamas anzutreffen.

Wie die meisten anderen Rochenarten, bevorzugt der südliche Stechrochen den flachen Küstenbereich oder Flussmündungen mit Sand oder Schlickböden als Lebensraum.
Er vermeidet als am Boden lebender Fisch felsige und zerklüftete Strukturen wie Riffe, da die Jagt dort für ihn erheblich schwerer ist.

Rochen sind meist Einzelgänger, seltener findet man sie als Paar oder gar in größeren Gruppen.

Da dieser Rochen häufig in Flussmündungen anzutreffen ist, kommt er auch mit den, oft über 32° C hohen Temperaturen, recht gut zurecht.

Der Südliche Stechrochen geht sowohl tags als auch nachts auf Jagd.
Er bevorzugt andere Knochenfische jeder Art, verschmäht aber auch Krustentiere, Weichtiere und Würmer durchaus nicht.

Systematik: Biota > Animalia (Kingdom) > Chordata (Phylum) > Vertebrata (Subphylum) > Gnathostomata (Superclass) > Pisces (Superclass) > Elasmobranchii (Class) > Neoselachii (Subclass) > Batoidea (Infraclass) > Myliobatiformes (Order) > Dasyatidae (Family) > Dasyatis (Genus) > Dasyatis americana (Species)

hma

Bilder

Allgemein

1
1
1
1
1
1
1
1

Haltungserfahrung von Benutzern

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Dasyatis americana

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Dasyatis americana