Anzeige
Fauna Marin GmbH compact-lab Tropic Marin AQZENO Aquafair Mrutzek Meeresaquaristik

Clepticus parrae Kreolen-Lippfisch

Clepticus parrae wird umgangssprachlich oft als Kreolen-Lippfisch bezeichnet. Haltung im Aquarium: Nicht für Heimaquarien geeignet. Es wird ein Aquarium von mindestens 3000 Liter empfohlen. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.



Steckbrief

lexID:
3238 
Wissenschaftlich:
Clepticus parrae 
Umgangssprachlich:
Kreolen-Lippfisch 
Englisch:
Barracuda waitin boy, Blue girl, Creole Wrasse, Purple-tailed wrasse, Sorrel chub 
Kategorie:
Lippfische 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Chordata (Stamm) > Actinopterygii (Klasse) > Perciformes (Ordnung) > Labridae (Familie) > Clepticus (Gattung) > parrae (Art) 
Erstbestimmung:
(Bloch & Schneider, ), 1801 
Vorkommen:
Amerikanische Jungferninseln, Anguilla, Antigua und Barbuda, Bahamas, Barbados, Belize, Bermuda, Bolivien, Britische Jungferninseln, Cayman Inseln, Costa Rica, Curaçao, Dominica, Dominikanische Republik, Florida, Golf von Mexiko, Grenada, Guadeloupe, Guatemala, Haiti, Honduras, Jamaika, Karibik, Kolumbien, Kuba, Martinique, Montserrat, Nicaragua, Niederländischen Antillen, Panama, Puerto Rico, Saba und Sint Eustatius, Saint Martin / Sint Maarten, St. Kitts und Nevis, St. Lucia, St. Vincent und die Grenadinen, Trinidad und Tobago, Turks- und Caicosinseln, USA, Venezuela, West-Atlantik  
Meerestiefe:
1 - 40 Meter 
Größe:
20 cm - 30 cm 
Temperatur:
20°C - 28°C 
Futter:
Krill (Euphausiidae), Mysis (Schwebegarnelen), Plankton 
Aquarium:
~ 3000 Liter 
Schwierigkeitsgrad:
Nicht für Heimaquarien geeignet 
Nachzucht:
Nicht als Nachzucht erhältlich 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Rote Liste:
LC nicht gefährdet 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2018-12-31 10:26:11 

Haltungsinformationen

Clepticus parrae, auch Kreolen-Lippfisch genannt, findet man im West-Atlantik von der Küste Floridas und den Bermudas einschließlich der gesamten Karibik, südlich bis zu den nördlichen Küsten Brasiliens. Adulte Tiere schwimmen meist in größeren Gruppen in den äußeren Riffen, in Tiefen von 10 bis 30 m, juvenile Tiere halten sich meist zusammen mit juvenilen Chromis cyaneus zwischen den Korallen auf. Auch einzelnt schwimmende, adulte Tiere findet man häufig zusammen mit Schwärmen von Chromis cyaneus.

Adulte Kreolen-Lippfische sieht man in verschiedensten Farbvarianten, vorwiegend violett oder lila mit einer, meist gelben bis gelb-violetten Schwanzflosse, die übrigen Flossen sind meist alle gelblich. Juvenile Tiere sind überwiegend einfarbig lila oder pink mit einer Reihe von kleinen,dorsalen Flecken .

Clepticus parrae sind Planktonfresser, sie ernähren sich überwiegend von Ruderfußkrebse, Quallen, Pteropoden, Manteltieren und Larven.

Gelegentlich kommen diese Tiere leider auch in den Handel, obgleich bekannt ist, dass diese Art extrem transportanfällig ist.
Über 90% aller, für den Handel bestimmten, Tiere überleben den Transport nicht.
Folglich sollte man diese Tiere besser dort belassen, wo sie hingehören, in den Karibischen Riffen und Meeren.


Ordnung: Perciformes
Unterordnung: Labroidei
Familie: Labridae
Genus: Clepticus
Spezies: Clepticus parrae


hma

Bilder

Allgemein

1
1
1
1
1
1
1
1

Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Clepticus parrae

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Clepticus parrae