Fauna Marin GmbHKorallen-ZuchtFauna Marin GmbHAQZENOWhitecorals.com

Stichodactyla tapetum Stichodactyla tapetum

Stichodactyla tapetum wird umgangssprachlich oft als Stichodactyla tapetum bezeichnet. Die Haltung gilt als mittelschwer. Es wird ein Aquarium von mindestens 100 Liter empfohlen.



Steckbrief

lexID:
2920 
Wissenschaftlich:
Stichodactyla tapetum 
Umgangssprachlich:
Stichodactyla tapetum 
Englisch:
Mini Carpet Anemone 
Kategorie:
Anemonen 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Cnidaria (Stamm) > Anthozoa (Klasse) > Actiniaria (Ordnung) > Stichodactylidae (Familie) > Stichodactyla (Gattung) > tapetum (Art) 
Erstbestimmung:
(Hemprich and Ehrenberg in Ehrenberg, 1834) 
Vorkommen:
Australien, Indopazifik, Pazifischer Ozean, Rotes Meer, Süd-Pazifik 
Größe:
2 cm - 6 cm 
Temperatur:
24°C - 28°C 
Futter:
Cyclops (Ruderfußkrebse), Kleine Fische, Plankton, Zooxanthellen / Licht 
Aquarium:
~ 100 Liter 
Schwierigkeitsgrad:
sehr einfach 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2009-11-18 18:33:42 

Haltungsinformationen

Stichodactyla tapetum(Hemprich & Ehrenberg in Ehrenberg, 1834)

Der Durchmesser beträgt 2-6 cm. Die Tentakel sind sehr kurz und rundlich.Sie stehen nicht so dicht nebeneinander, vor allem nicht in der Mitte.Die Tentakeln sind in keilförmigen gruppen angeordnet, ähnlich den Speichen eines Rades.

Wichtiges Erkennungsmerkmal: Über den Rand ragen keine kurzen und langen Tentakeln hinaus!

Manchmal können junge Teppichanemonen mit Stichodactyla tapetum verwechselt werden.

Sie bevorzugt sandige Bereiche zwischen Seegräsern.

Stichodactyla tapetum ernährt sich, wie fast alle Anemonen, von ihren eingelagerten Zooxanthellen, nimmt aber auch aktiv jegliche Planktonnahrung auf.

Synonyme:
Actinia (Isacmaea) tapetum
Discosoma ambonensis
Discosoma tapetum
Discosomoides tapetum
Homactis rupicola
Isacmaea tapetum
Ricordea rupicola
Stoichactis (Homactis) rupicola
Stoichactis ambonensis
Stoichactis australis
Stoichactis laevis
Stoichactis tapetum


Systematik: Biota > Animalia (Kingdom) > Cnidaria (Phylum) > Anthozoa (Class) > Hexacorallia (Subclass) > Actiniaria (Order) > Nynantheae (Suborder) > Thenaria (Infraorder) > Endomyaria (Superfamily) > Stichodactylidae (Family) > Stichodactyla (Genus) > Stichodactyla tapetum (Species)



Bilder

Allgemein


Haltungserfahrung von Benutzern

R.Braehmig am 08.12.15#5
Ich halte die kleine Teppichanemone seit Jahren und sie vermehrt sich durch Teilung regelmäßig aber nicht übermäßig.
Gefüttert werden muss sie nicht.Da ich aber Aminosäuren und Plankton zugebe denke ich wird sie sich davon auch etwas nehmen.
Wie alle Teppichanemone kleben Sie stark und man bleibt bei Berührung mit dem Finger leicht hängen.Sie sucht sich ihren Platz und ist nicht standorttreu. Dennoch schädigt sie keine anderen Tiere wie SPS oder Weichkorallen.LPS machen ihr auch nichts aus.Glasrosen schädigen sie nicht dennoch zieht sie lieber davon und sucht sich einen anderen Platz. Maximale Größe bei mir 4cm.Gut für Nano geeignet
mr_tembo am 25.09.14#4
Wir haben diese Anemone im April bei uns eingesetzt. Sie ist aktuell ca. 8-9cm gross und macht keine Anstalten der Teilung. Somit schließen wir auf die große Variante. Unsere hat sich auf dem obersten Plateau niedergelassen, bekommt vollste Strömung und vollstes Licht ab und liebt es. Unsere Sex Shrimps hat Sie bisher nicht gewollt. Jedoch zum Leidwesen meiner Frau hat Sie heute unseren "Synchiropus sp. - Roter Mandarinfisch" vertilgt. Er ist wohl über die Anemone geschwommen und hat dabei Ihre Polypen berührt. Diese sind extrem klebrig. Je mehr er sich bewegt hat um so mehr wurde er eingeschlossen. Danach verschwand er Kopfüber in Ihrem Mund.

Denise83 am 22.07.13#3
Wie bereits beschrieben einfach zu halten. Teilt sich rasch, ist recht aktiv und wanderlustig, hat bei mir aber noch nichts vernesselt. Sitzt hier im Nano auch friedlich mitten zwischen Krustenanemonen und Co.
Nimmt durchaus auch kleines (Frost)Futter wie z.B. Artemien oder Lobstereier an. Die Lichtansprüche sind nicht besonders hoch, lebt bei mir unter LEDs und sucht sich auch ganz gerne mal etwas verstecktere Plätze.

Tritt aufgrund der farbigeren Verwandtschaft im Handel sicher zunehmend in den Hintergrund, was schade ist. Meiner Meinung nach ein wirklich hübsches, robustes Tier und selbst für kleine Nanobecken prima geeignet.
5 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Stichodactyla tapetum

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Stichodactyla tapetum


Was ist das?

Nachfolgend eine Übersicht an Was ist das? Einträgen, die erfolgreich Bestimmt und diesem Eintrag zugeordnet worden. Ein Blick auf die dortigen Unterhaltungen ist sicherlich interessant.