Anzeige
Fauna Marin GmbH Korallen-Zucht Fauna Marin GmbH Aqua Medic aquaiOOm.com

Eupilumnus sp. Krabbe

Eupilumnus sp. wird umgangssprachlich oft als Krabbe bezeichnet. Haltung im Aquarium: Sehr einfach. Es wird ein Aquarium von mindestens 100 Liter empfohlen.



Steckbrief

lexID:
2605 
Wissenschaftlich:
Eupilumnus sp. 
Umgangssprachlich:
Krabbe 
Englisch:
Hairy crab 
Kategorie:
Krabben 
Stammbaum:
(Reich) > (Stamm) > (Klasse) > (Ordnung) > (Familie) > Eupilumnus (Gattung) > sp. (Art) 
Vorkommen:
Indopazifik 
Größe:
2 cm - 3 cm 
Temperatur:
23°C - 28°C 
Futter:
Frostfutter (große Sorten) 
Aquarium:
~ 100 Liter 
Schwierigkeitsgrad:
Sehr einfach 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
  • Eupilumnus actumnoides
  • Eupilumnus africanus
  • Eupilumnus calmani
  • Eupilumnus fragaria
  • Eupilumnus globosus
  • Eupilumnus kiiensis
  • Eupilumnus laciniatus
  • Eupilumnus stridulans
  • Eupilumnus xantusii
 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2008-10-04 09:43:24 

Haltungsinformationen

Eingestellt von: bene

Anmerkung:
Das kleine Biest (ca 3 cm Panzergröße) steht unter dringendem Tatverdacht, sich an Archaster angulatus zu vergreifen.
Habe bereits mehrere angefressene Tiere zu beklagen.
Manche Krabben fressen anscheinend giftige Tiere, um selbst welches zu produzieren.
Was das plötzliche Verschwinden meines Pterois volitans (war erst 4 cm groß) erklären würde. Wer weiß mehr über den Kameraden????

Eine mögliche ID gelang über Olli von Panzerwelten.de

Es handlet sich hier um entweder Eupilumnus oder Pilumnus, soweit ich das sehen kann.
Es ist leider kaum etwas von der Bezahnung am Panzer etc. zu sehen, daher kann ich so kaum mehr sagen.

Wir betreiben hier eine "Mini-Auffangstation" für ungeliebte Krabben bei MW-Aquarianern, wir würden das Tier also aufnehmen, wenn Du es loswerden willst.

Und ja, viele Krabben sind nunmal räuberisch, es ist also möglich, dass sie anderes Getier anfressen, v.a. wenn sie nicht extra gefüttert werden.

Bilder

Allgemein

1
1

Erfahrungsaustausch

spacyboys am 23.02.13#6
Haben diesen Gesellen auch bei uns im Becken entdeckt und nachdem dieser unserer Seestern angeknabbert hatte, entschieden wir uns ihn aus dem Becken zu entfernen.

Falls jemand an ihm Interesse hat, bitte bei mir melden.
RibRob am 17.12.09#5
Ich hab auch zwei dieser Krabben im Becken. Ich lasse sie allerdings, wo sie sind. Sie tun nix böses, sie wollen auch nur überleben. Bis jetzt haben sie auch keine sichtbaren Schäden angerichtet. bei Dämmerung kommen sie dann raus und putzen die Steine. Ist macht Spaß, sie zu beobachten. Hab nur Angst, das meine Kugel irgendwann mal Hunger bekommt...
P.Rosenboom am 19.04.09#4
Hallo
Ich habe auch so eine Krabbe in meine becken.Ich habe mir gedacht ich lass se mal weil sie keine unordnung gemacht hat.Abends kam sie immer raus und hat die Einsiedler Krebse sich vor geknöpft.Irgendwann musste ich aber mal den stein bewegen wo sie drin Lebte , seit sehe ich sie nicht mehr wie aus Zauberhand verschwunden!
6 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Eupilumnus sp.

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Eupilumnus sp.