Anzeige
Fauna Marin GmbH compact-lab Tropic Marin Tropic Marin All for Reef Whitecorals.com Korallen-Zucht

Antillogorgia bipinnata Blaue Meerfeder

Antillogorgia bipinnata wird umgangssprachlich oft als Blaue Meerfeder bezeichnet. Haltung im Aquarium: Berichte über eine erfolgreiche und längerfristige Haltung fehlen bisher. Es wird ein Aquarium von mindestens 200 Liter empfohlen. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.



Steckbrief

lexID:
2101 
Wissenschaftlich:
Antillogorgia bipinnata 
Umgangssprachlich:
Blaue Meerfeder 
Englisch:
forked sea feather ,bipinnate sea plume 
Kategorie:
Hornkorallen 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Cnidaria (Stamm) > Anthozoa (Klasse) > Alcyonacea (Ordnung) > Gorgoniidae (Familie) > Antillogorgia (Gattung) > bipinnata (Art) 
Erstbestimmung:
(Verrill, ), 1864 
Vorkommen:
Bahamas, Belize, Golf von Mexiko, Karibik 
Meerestiefe:
Meter 
Größe:
30 cm - 60 cm 
Temperatur:
21°C - 28°C 
Futter:
Plankton, Staubfutter, Zooxanthellen / Licht 
Aquarium:
~ 200 Liter 
Schwierigkeitsgrad:
Berichte über eine erfolgreiche und längerfristige Haltung fehlen bisher 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
Rote Liste:
NE nicht beurteilt 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2019-01-24 09:52:06 

Haltungsinformationen

Antillogorgia bipinnata (Verrill, 1864)

Kolonien bis zu 60cm und fast so breit, wachsen üblicherweise in einer einzigen Ebene. Primär- und Sekundärzweige tragen kurze, steife Zweige mit einer Länge von 2,5 bis 4,0 cm und einem Durchmesser von 1 bis 1,5 mm. Diese paarigen Zweige erstrecken sich in regelmäßigen Abständen von 4-10 mm von den Zweigen ab.

Farbe ist Lila bis violett, gelegentlich hellgelb bis weißlich. Die hübsche Gorgonie ist in mäßig bis tiefen, klaren Riffen anzutreffen. Kommt in Florida, Bahamas und Karibik vor.

Wunderschöne Gorgonie, die sich durch ihre Zooxanthellen ernährt, aber auch "Fressbares" nicht ablehnt. Verträgt und sollte viel Licht und eine gute, am besten wechselnde Strömung bekommen! Lässt sich durch Fragmentation gut vermehren.

Synonym:
Pseudopterogorgia bipinnata (Verrill, 1864)

Bilder

Allgemein


Erfahrungsaustausch

Mister-Fu am 12.11.12#3
Nach dem Einsetzten ist sie 2-3 Monate lang so gut wie gar nicht aufgegangen und wurde immer wieder von Schmieralgen überwuchert die ich dann immer mal entfernt habe. Seitdem steht sie wie ne 1 und wächst bei zusätzlicher Fütterung recht schnell. Sie hat jetzt angefangen an ihren Ästen neue Triebe auszubilden die locker 2-3mm am tag wachsen. Ist an sich einfach zu halten, wird jedoch ziemlich schnell vernesselt und es sieht so aus als ob sie an den Stellen dann abfault. Verletzungen heilen schnell und Ableger habe ich auch schon erfolgreich gemacht.
max1978 am 30.07.12#2
Steht bei mir in Bodennähe (daher Mittellichtzone) bei mittlerer und abwechselnder Strömung.
Sehr einfach in der Haltung.
Keine Zufütterung nötig.

ladyhh am 28.12.07#1
Ich besitze eine 40cm große Gorgonie. Es sind bildschöne Tiere. Nach dem Einsetzen hat es nur ein paar Minuten gedauert und sie hat all ihre Polypen geöffnet.Meiner Meinung nach gut zu halten.
3 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Antillogorgia bipinnata

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Antillogorgia bipinnata


Was ist das?

Nachfolgend eine Übersicht an Was ist das? Einträgen, die erfolgreich Bestimmt und diesem Eintrag zugeordnet worden. Ein Blick auf die dortigen Unterhaltungen ist sicherlich interessant.