Anzeige
Fauna Marin GmbH Aquafair Mrutzek Meeresaquaristik Kölle Zoo Aquaristik AQZENO

unbekannte Alge 01 Alge

unbekannte Alge 01 wird umgangssprachlich oft als Alge bezeichnet. Haltung im Aquarium: Mittel. Es wird ein Aquarium von mindestens 50 Liter empfohlen.


...



Eingestellt von robertbaur.
Bilddetail


Steckbrief

lexID:
1826 
Wissenschaftlich:
unbekannte Alge 01 
Umgangssprachlich:
Alge 
Englisch:
Algae 
Kategorie:
Braunalgen 
Stammbaum:
(Reich) > (Stamm) > (Klasse) > (Ordnung) > (Familie) > unbekannte (Gattung) > Alge 01 (Art) 
Futter:
Zooxanthellen / Licht 
Aquarium:
~ 50 Liter 
Schwierigkeitsgrad:
Mittel 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2007-05-07 14:47:54 

Haltungsinformationen

Holger Müller sandte uns das Bild ein.

Infos von Holger: wächst sehr langsam in meinem becken, ist aber sehr hart und scheinbar sehr widerstandsfähig, da ich den Stein 2 Tage im trockenen liegen hatte, ihn dann wieder reingelege, da ich die kleinen Algen leider zu spät entdeckte.
Und dennoch fingen sie dann zu wachsen an , sind jetzt seit ca. 4 Monaten in meinem Becken.

Wer kann helfen ? :-)

Bilder

Allgemein

1

Erfahrungsaustausch

Deadfox am 13.09.10#2
Ich halte diese Alge nun seit gut 6 Monaten. Sie wuchs aus meinem LG und wurde immer größer nach ca 10cm fing sie an Blasen auszubilden...

Schaut fast wie eine Koralle an, ich finde sie wunder schön und leicht zu halten.

Meine Fische mögen sie scheinbar auch weil sie sich immer darin verstecken und den ganzen Tag dran rum zupfen.

Ob eine Vermehrung möglich ist weiß ich noch nicht eventuell durch Abgleger..


Chrysokoll am 08.03.07#1
Eventuell eine noch eine junge Sargassum-Art, die, in diesem noch jungem Stadium, noch keine Blasen für den Auftrieb ausbildet. Eine Haltung bewerte ich als schwieg, da Sagasum immer wieder zuerst gut wächst um dann zuerst die "Blätter" zu verlieren um dann ganz einzugehen. Um möglichst lang überleben zu können, benötigt Sagassum viel Licht (Auch Tageslicht !) und Spurenelemente. Etwas (!) Stickstoff und Phosphat. Fische (die wir in einem Korallenbecken halten) gehen oftmals nicht daran.
Sagassum-Arten können in der Regel zu groß für ein Becken werden und verkahlen dann von unten her (zu wenig Licht!).
2 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über unbekannte Alge 01

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über unbekannte Alge 01