Anzeige
Fauna Marin GmbH Tunze.com compact-lab Tropic Marin Tropic Marin All for Reef Whitecorals.com

Protopalythoa sp. 03 Krustenanemone

Protopalythoa sp. 03 wird umgangssprachlich oft als Krustenanemone bezeichnet. Haltung im Aquarium: Einfach. Es wird ein Aquarium von mindestens 100 Liter empfohlen. Giftigkeit: Sehr giftig.



Steckbrief

lexID:
1760 
AphiaID:
 
Wissenschaftlich:
Protopalythoa sp. 03 
Umgangssprachlich:
Krustenanemone 
Englisch:
Red Sea Mats 
Kategorie:
Krustenanemonen 
Stammbaum:
(Reich) > (Stamm) > (Klasse) > (Ordnung) > (Familie) > Protopalythoa (Gattung) > sp. 03 (Art) 
Größe:
bis zu 2cm 
Temperatur:
23°C - 26°C 
Futter:
Artemia-Nauplien, Plankton, Staubfutter, Zooxanthellen / Licht 
Aquarium:
~ 100 Liter 
Schwierigkeitsgrad:
Einfach 
Nachzucht:
Nachzucht ist möglich 
Giftigkeit:
Sehr giftig 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2007-09-22 23:56:06 

Nachzuchten

Die Nachzuchten von Protopalythoa sp. 03 sind möglich. Leider ist die Anzahl an Nachzuchten noch nicht groß genug, um die Nachfrage des Handels zu decken. Wenn Sie sich für Protopalythoa sp. 03 interessieren, fragen Sie dennoch Ihren Händler nach Nachzuchten. Sollten Sie Protopalythoa sp. 03 bereits besitzen, versuchen Sie sich doch selbst einmal an der Aufzucht. Sie helfen so die Verfügbarkeit von Nachzuchten im Handel zu verbessen und natürliche Bestände zu schonen.

Gift


Protopalythoa sp. 03 ist (sehr) giftig und das Gift kann Sie unter Umständen töten!!!
Wenn Sie Protopalythoa sp. 03 halten möchten, informieren Sie sich vor dem Kauf über das Gift und dessen Wirkung. Bewahren Sie einen Zettel mit der Telefonnummer des Giftnotrufs und allen nötigen Informationen zu dem Tier neben Ihrem Aquarium auf, damit Ihnen im Notfall schnell geholfen werden kann.
Die Telefonnummern des Giftnotrufs finden Sie hier:
Übersicht Deutschland: GIZ-Nord
Übersicht Weltweit: eapcct.org

Dieser Hinweis erscheint bei giftigen, sehr giftigen und auch Tieren, deren Gift Sie sofort töten kann. Jeder Mensch reagiert anders auf Gifte. Bitte wägen Sie daher das Risiko für sich UND Ihr Umfeld sehr genau ab, und handeln Sie nie leichtfertig!

Haltungsinformationen

Krustenanemonen sind in der Regel einfach zu halten.

Da auch sie von Zooxanthellen leben, sollten sie viel Licht bekommen. Sie fressen aber auch aktiv Futter, das sie bewältigen können – wie zum Beispiel Artemien und vergleichbar große Plankton- bzw. Frostfuttersorten.

Achtung: Diese Krustenanemonenart ist hochgiftig.
Das sogenannte Palytoagift (Palytoxin) zählt zu den stärksten Giften auf der Welt.
Daher sollte man im Umgang mit Krustenanemonen immer vorsichtig sein.
Wir hatten einmal einen Fall, bei dem Krusten von einem Stein gelöst werden sollten.
Beim Abtrennen mit Hilfe eines Skalpells, spritzte eine der Krusten dem Pfleger in den Mund.
Trotz sofortigen Ausspuckens ging es dem Pfleger daraufhin den ganzen Tag so schlecht, dass wir schon überlegt hatten, das Tropeninstitut anzurufen.
Auch berichten manche Aquarianer, die einen mit Krusten bewachsenen Stein beim Umstellen im Aquarium berührt haben, über ein Kribbeln in der Hand und über Unwohlsein.

Biota > Animalia (Kingdom) > Cnidaria (Phylum) > Anthozoa (Class) > Hexacorallia (Subclass) > Zoantharia (Order) > Brachycnemina (Suborder) > Sphenopidae (Family) > Palythoa (Genus)

Weiterführende Links

  1. Wikipedia (de)

Bilder

Allgemein


Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Protopalythoa sp. 03

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Protopalythoa sp. 03