Anzeige
Fauna Marin GmbH aquariOOm.com All for Reef Tropic Marin Meerwasser24.de Tropic Marin Professionell Lab

Suezichthys soelae "Sonnen"- Lippfisch

Suezichthys soelae wird umgangssprachlich oft als "Sonnen"- Lippfisch bezeichnet. Haltung im Aquarium: Berichte über eine erfolgreiche und längerfristige Haltung fehlen bisher. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.


Profilbild Urheber Dr. Hiroshi Senou, Japan

Foto: Anii-jima I. Chchi-jima, Ogasawara I. Japan

/ 40 Meter Tiefe, 27.3.2012 / Foto von Osamu Morishita / Dankenswerterweise zur Verfügung gestellt vom Kanagawa Perfectural Museum of Natural History, Japan
Mit freundlicher Genehmigung des Urhebers Dr. Hiroshi Senou, Japan

Eingestellt von AndiV.

Bilddetail


Steckbrief

lexID:
13967 
AphiaID:
278744 
Wissenschaftlich:
Suezichthys soelae 
Umgangssprachlich:
"Sonnen"- Lippfisch 
Englisch:
Soela Wrasse, Soela Trawl-Wrasse 
Kategorie:
Lippfische 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Chordata (Stamm) > Actinopterygii (Klasse) > Perciformes (Ordnung) > Labridae (Familie) > Suezichthys (Gattung) > soelae (Art) 
Erstbestimmung:
Russell, 1985 
Vorkommen:
Dampier-Archipel, Japan, Ogasawara-Inseln, West-Australien 
Meerestiefe:
32 - 75 Meter 
Größe:
bis zu 10,3cm 
Temperatur:
24°C - 26.3°C 
Futter:
Fischbrut, Flohkrebse (Amphipoden, Gammarus), Krustentiere, Krustentierlarven, Ruderfußkrebse (Copepoden), Wurmlarven, Zooplankton (Tierisches Plankton) 
Schwierigkeitsgrad:
Berichte über eine erfolgreiche und längerfristige Haltung fehlen bisher 
Nachzucht:
Nicht als Nachzucht erhältlich 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Rote Liste:
LC Nicht bedroht 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2021-06-22 18:49:45 

Haltungsinformationen

Wir bedanken uns herzlichst beim Kanagawa Perfectural Museum of Natural History und bei Dr. Hiroshi Senou, Japan, für die beiden ersten Fotos
lebender Suezichthys soelae Lippfische!
Wie außergewöhnlich dieses Foto ist, kann man ermessen, wenn man einen Blick in das aktuellste Standardwerk von Rudie H. Kuiter, Labridae Fishes, Wrasse, Seite 251 unten rechts, wirft, Rudie konnte "nur" zwei Fotos von toten Lippfischen abbilden.

Die Lippfische leben in Bereichen mit Trümmergestein und werden leider regelmäßig als unerwünschter Beifang von Fischtrawlern angelandet.

Ähnliche Art: Suezichthys devisi

Der Artname "soleae" stammt aus dem Französischen und ist ein Mädchenname der die Bedeutung “die Feierliche” (französisch “solennelle” bzw. lateinisch “sollemnis” = feierlich), aber auch “die Sonne” und “die Sonnige” (von französisch “soleil” = Sonne).


Leider ist die Erstbeschreibung "Revision of the Indo-Pacific labrid fish genus Suezichthys, with descriptions of four new species" aus dem Jahr 1985 nicht vollständigt digitalisiert worden, so dass wir diese nicht al Anhang zur Verfügung stellen können.

Weiterführende Links

  1. Atlas of Living Australia (en). Abgerufen am 22.06.2021.
  2. FishBase (multi). Abgerufen am 22.06.2021.
  3. IUCN Red List of Threatened Species (multi). Abgerufen am 22.06.2021.
  4. Kanagawa Perfectural Museum of Natural History (multi). Abgerufen am 22.06.2021.
  5. World Register of Marine Species (WoRMS) (en). Abgerufen am 22.06.2021.

Bilder

Männlich


Weiblich


Allgemein


Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen und mitreden!