Anzeige
Fauna Marin GmbH Mrutzek Meeresaquaristik Korallen-Zucht Fauna Marin GmbH Aqua Medic

Chromis pacifica Riffbarsch

Chromis pacifica wird umgangssprachlich oft als Riffbarsch bezeichnet. Haltung im Aquarium: Berichte über eine erfolgreiche und längerfristige Haltung fehlen bisher. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.



Steckbrief

lexID:
13209 
AphiaID:
1455929 
Wissenschaftlich:
Chromis pacifica 
Umgangssprachlich:
Riffbarsch 
Englisch:
Pacific Bronze Chromis 
Kategorie:
Riffbarsche 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Chordata (Stamm) > Actinopterygii (Klasse) > Perciformes (Ordnung) > Pomacentridae (Familie) > Chromis (Gattung) > pacifica (Art) 
Erstbestimmung:
Allen & Erdmann, 2020 
Vorkommen:
Australinseln (Tubuai-Inseln und Bass-Inseln), Chesterfieldinseln, Cookinseln, Fidschi, Gambierinseln, Gesellschaftsinseln (Society Islands), Hawaii, Japan, Johnston-Atoll, Korallenriffe, Linieninseln, Loyalitätsinseln, Marshallinseln, Mikronesien, Neukaledonien, Niue, Nördliche Mariannen, Ogasawara-Inseln, Phoenixinseln, Pitcairn Gruppe, Queensland (Australien), Rapa, Tahiti, Tonga, Tuamotu-Archipel, Vanuatu, Wake-Atoll 
Meerestiefe:
5 - 56 Meter 
Größe:
bis zu 6,62cm 
Temperatur:
25°C - 28°C 
Futter:
Invertebraten (Wirbellose), Zooplankton (Tierisches Plankton) 
Schwierigkeitsgrad:
Berichte über eine erfolgreiche und längerfristige Haltung fehlen bisher 
Nachzucht:
Nicht als Nachzucht erhältlich 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Rote Liste:
NE nicht beurteilt 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2020-08-25 08:21:42 

Haltungsinformationen

Der im Jahr 2020 erstbeschriebene Riffbarsch Chromis pacifica ist im westlichen und mittleren Pazifik sehr weit verbreitet, einschließlich der Hawaii-Inseln, Johnston-Atoll, Linieninseln, Pitcairn-Insel, Oeno-Atoll, Gambier-Inseln, Tuamotu-Archipel, Gesellschaftsinseln, Austral-Inseln, Rapa, Cook-Inseln, Phönix-Inseln, Fidschi, Tonga, Neukaledonien, Loyalty-Inseln, Chesterfield-Inseln, Vanuatu, Korallenmeer-Inseln und -Riffe, Marshall-Inseln, Chuuk, Pohnpei, Yap, Wake-Insel, Marianen-Inseln und auf den Ogasawara-Inseln und Bonin-Inseln Japans.
Chromis pacifica ist typischerweise an den äußeren Riffhängen in Tiefen von etwa 5-56 m zu finden.

Kurzbeschreibung:
Adulte Tiere sind insgesamt gelblich-braun, typischerweise mit seitlichen gräulichen bis violetten Streifen, die den Schuppenreihen folgen; Suborbital-, Wangen-, Oberschenkel- und Brustbereich mit lavendelfarbener Tönung von unterschiedlicher Intensität.
Der hintere oberer Rand des Kiemendeckels hat einen diffusen braunem Umriss, die Iris ist bläulich mit schmalem gelbem Ring um den Pupillenrand;
Rücken-, Anal- und Beckenflossen haben einen schmalem blauen Außenrand, Rücken- und Afterflossen sind bräunlich mit dunkelbrauner dreieckiger Markierung, ein auffälliger dunkelbrauner Fleck an der Basis der letzten beiden Rückenflossenstrahlen;
Die Brustflossen mit auffälligem runden, schwärzlichen Fleck, der die gesamte Basis und die Achselhöhle der Flosse bedeckt;
Beckenflossen dunkelgelblich; Schwanzflosse gelblich.

Große Jungfische und Subadulte sind sehr ähnlich, außer der Oberlippenfarbe, diese ist violett bis lavendelfarben und hat oft Längsreihen von lavendelfarbigen Flecken, einer pro Schuppe.
Kleine Jungfische sind weitgehend bläulich auf der oberen Körperhälfte, einschließlich der stacheligen Rückenflosse.
Die blaue Farbe ist auch auf den Lippen, dem dorsalen, dunkle Augenfleck und auf den Beckenflossen zu sehen, die Schwanzflosse ist gelb.

Ähnliche Art: Chromis agilis Smith, 1960
Die neue Art ist nach ihrem heimischen Verbreitungsgebiet im Pazifischen Ozean benannt.

Bilder


Juvenil (Jugendkleid)


Semiadult


Allgemein


Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Chromis pacifica

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Chromis pacifica