Anzeige
Fauna Marin GmbH Fauna Marin GmbH Aqua Medic aquariOOm.com Tropic Marin Professionell Lab

Canarium maculatum Flügelschnecke

Canarium maculatum wird umgangssprachlich oft als Flügelschnecke bezeichnet. Haltung im Aquarium: Berichte über eine erfolgreiche und längerfristige Haltung fehlen bisher. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.


Profilbild Urheber shadowshador, Wales, United Kingdom


Mit freundlicher Genehmigung des Urhebers shadowshador, Wales, United Kingdom Please visit www.flickr.com for more information.

Eingestellt von AndiV.

Bilddetail


Steckbrief

lexID:
13082 
AphiaID:
532173 
Wissenschaftlich:
Canarium maculatum 
Umgangssprachlich:
Flügelschnecke 
Englisch:
Spotted Stromb 
Kategorie:
Gehäuseschnecken 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Mollusca (Stamm) > Gastropoda (Klasse) > Littorinimorpha (Ordnung) > Strombidae (Familie) > Canarium (Gattung) > maculatum (Art) 
Erstbestimmung:
(G. B. Sowerby II, ), 1842 
Vorkommen:
Amerikanisch-Samoa, Chile, Cookinseln, Florida, Französisch-Polynesien, Gesellschaftsinseln (Society Islands), Guam, Hawaii, Johnston-Atoll, Kiribati, Marshallinseln, Midwayinseln, Mikronesien, Niue, Nord-Pazifik, Nördliche Mariannen, Osterinsel (Rapa Nui), Palau, Pitcairn Gruppe, Süd-Pazifik, Südchinesisches Meer, Tahiti, Tokelau, Tuamotu-Archipel, United States Minor Outlying Islands 
Meerestiefe:
1 - 3 Meter 
Größe:
1,8 cm - 4 cm 
Temperatur:
25,1°C - 30°C 
Futter:
Algen, Allesfresser (omnivor), Detritus, Debris (totes organisches Material), Herbivor (pflanzenfressend) 
Schwierigkeitsgrad:
Berichte über eine erfolgreiche und längerfristige Haltung fehlen bisher 
Nachzucht:
Nicht als Nachzucht erhältlich 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Rote Liste:
NE nicht beurteilt 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
  • Canarium acutifolium
  • Canarium album
  • Canarium ampasindavae
  • Canarium apertum
  • Canarium arcuatum
  • Canarium asperum
  • Canarium australasicum
  • Canarium australianum
  • Canarium balansae
  • Canarium balsamiferum
 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2020-06-12 13:41:21 

Haltungsinformationen

Die Flügelschnecke Canarium maculatum kommt oft in auf sandigen Böden von Gezeitenbecken vor, in denen die Algen, eine dünne mattartige Abdeckung auf dem harten Substrat bilden, sowie in sehr flachen und gezeitenübergreifenden Riff-Lebensräumen.
Die Flügelschnecke ist ein Opportunist, der Epiphyten, Algen, Detritus, Aas und alles andere erreich- und fressbare vertilgt.

Wir haben keine Informationen über Haltungserfahrungen dieser Schnecke, sie bzw. ihr Gehäuse wird auf vielen Auktionen und Muschel- Schneckenhaushändlern angeboten.


Synonyme:
Strombus floridus var. depauperata Dautzenberg & Bouge, 1933
Strombus maculatus G. B. Sowerby II, 1842

Weiterführende Links

  1. Encyclodedia of Life (EOL) (multi). Abgerufen am 19.08.2020.
  2. Flickr Homepage Shadowshador (en). Abgerufen am 19.08.2020.
  3. Kwajalein Underwater, Homepage Scott & Jeanette Johnson (en). Abgerufen am 19.08.2020.
  4. SeaLifeBase (multi). Abgerufen am 19.08.2020.
  5. World Register of Marine Species (WoRMS) (en). Abgerufen am 19.08.2020.

Bilder

Allgemein


Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen und mitreden!