Anzeige
Fauna Marin GmbH Tunze.com Tropic Marin All for Reef Whitecorals.com Aquafair

Halichoeres purpurescens Lippfisch

Halichoeres purpurescens wird umgangssprachlich oft als Lippfisch bezeichnet. Haltung im Aquarium: Kein Anfängertier. Es wird ein Aquarium von mindestens 800 Liter empfohlen. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.



Steckbrief

lexID:
1299 
AphiaID:
275792 
Wissenschaftlich:
Halichoeres purpurescens 
Umgangssprachlich:
Lippfisch 
Englisch:
Silty Wrasse, Greyhead Wrasse 
Kategorie:
Lippfische 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Chordata (Stamm) > Actinopterygii (Klasse) > Perciformes (Ordnung) > Labridae (Familie) > Halichoeres (Gattung) > purpurescens (Art) 
Erstbestimmung:
(Bloch & Schneider, ), 1801 
Vorkommen:
Australien, Bali, Banggai-Inseln, Brunei Darussalam, Indonesien, Indopazifik, Japan, Java, Kambodscha, Komodo, Marshallinseln, Mikronesien, Palau, Papua-Neuguinea, Philippinen, Raja Ampat, Ryūkyū-Inseln, Salomon-Inseln, Singapur, Sumatra, Taiwan, Thailand, Togian-Inseln, Vietnam, Wake-Atoll, West-Australien, West-Pazifik 
Meerestiefe:
2 - 15 Meter 
Größe:
bis zu 13cm 
Temperatur:
23°C - 27°C 
Futter:
Artemia, adult (Salzwasserkrebschen), Frostfutter (große Sorten), Frostfutter (kleine Sorten), Krill (Euphausiidae), Mysis (Schwebegarnelen), Würmer (Polychaeten, Annelida, Nematoden), Zooplankton (Tierisches Plankton) 
Aquarium:
~ 800 Liter 
Schwierigkeitsgrad:
Kein Anfängertier 
Nachzucht:
Nicht als Nachzucht erhältlich 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Rote Liste:
LC nicht gefährdet 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2018-12-26 15:26:44 

Haltungsinformationen

Zunächst eingestellt als Halichoeres richmondi, scheint es nun aber doch ein Halichoeres purpurescens zu sein.

Bild und folgende Info zum Fisch stammen freundlicherweise von Benedikt Funk.

Halichoeres purpurescens scheint eher selten in den Handel zu kommen. Die Art ist ein Bewohner von flachen Lagunen und von Riffschluchten.
Als Carnivore frisst er im Aquarium Würmer und Krebstiere, sowie angebotenes Flockenfutter, Artemia, Mysis, Krill und Muschelfleisch (Vitaminisiert von Vorteil).
Leider macht er auch vor Tridacna maxima keinen Halt. Frisst allerdings auch parasitär lebende Schnecken und soll Borstenwürmer in Schach halten.

Im Aquarium ist er permanent auf der Suche nach Nahrung und inspiziert die Steine sowie den Bodengrund.
Gegenüber artfremden Fischen ist er nicht aggressiv und kennt keinerlei Scheu vor dem Pfleger.
Allgemein ist er ein ruhiger Geselle, der sehr entspannt seine Bahnen durchs Aquarium zieht.
Wie alle Halichoeres Arten braucht auch diese Art einen sandigen Boden von mindestens 5 cm Höhe, in die er sich bei Gefahr und zum Schlafen zurückziehen kann.
Zudem braucht er ein paar Tage, um sich an den Tag/Nacht-Zyklus im Aquarium zu gewöhnen.

Die angegebene Endgröße soll 19cm betragen. Als erwachsenes Tier wird er wohl immer gröberes Futter brauchen.
Benötigt viel Schwimmraum. Bei lockerem Riffaufbau Becken ab 800 Liter (schwimmt nicht schnell nur viel), sonst ab 1000 Liter aufwärts.

Die Art wird oft mit Halichoeres melanarus verwechselt.

Synonym: Halichoeres leucurus (Walbaum, 1792)

Classification / Names
Actinopterygii (ray-finned fishes) >
Perciformes (Perch-likes) >
Labridae (Wrasses) >
Corinae

Weiterführende Links

  1. Fishbase (multi)
  2. WoRMS

Bilder

Allgemein

1
1

Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Halichoeres purpurescens

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Halichoeres purpurescens