Anzeige
Fauna Marin GmbH Mrutzek Meeresaquaristik Kölle Zoo Aquaristik AQZENO Aquafair

Istiblennius unicolor Kammzahnschleimfisch

Istiblennius unicolor wird umgangssprachlich oft als Kammzahnschleimfisch bezeichnet. Haltung im Aquarium: Berichte über eine erfolgreiche und längerfristige Haltung fehlen bisher. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.



Steckbrief

lexID:
12906 
AphiaID:
219299 
Wissenschaftlich:
Istiblennius unicolor 
Umgangssprachlich:
Kammzahnschleimfisch 
Englisch:
Pallid Rockskipper 
Kategorie:
Schleimfische 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Chordata (Stamm) > Actinopterygii (Klasse) > Perciformes (Ordnung) > Blenniidae (Familie) > Istiblennius (Gattung) > unicolor (Art) 
Erstbestimmung:
(Rüppell, ), 1838 
Vorkommen:
Ägypten, Djibouti, Endemische Art, Eritrea, Golf von Akaba, Golf von Oman / Oman, Israel, Jemen, Jordanien, Mosambik, Rotes Meer, Saudi-Arabien, Somalia, Sudan, Suez-Kanal, Westlicher Indischer Ozean 
Meerestiefe:
0 - 150 Meter 
Größe:
9,2 cm - 10,2 cm 
Temperatur:
°C - 27,4°C 
Futter:
Algen, Herbivor (pflanzenfressend), Wasserpflanzen 
Schwierigkeitsgrad:
Berichte über eine erfolgreiche und längerfristige Haltung fehlen bisher 
Nachzucht:
Nicht als Nachzucht erhältlich 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Rote Liste:
LC nicht gefährdet 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2020-03-24 21:39:00 

Haltungsinformationen

Istiblennius unicolor bewohnt flache Fels- und Geröllküsten im Roten Meer, viele Quellen bezeichnen diesen Schleimfisch als im Roten Meer endemisch lebende Art.
Die Encyclopedia of Life (EoL) gibt allerdings Fundmeldungen im Mosambikanischer Kanal zwischen Mosambik und Madagaskar und Golf von Bengalen im Indischen Ozean.

Weibchen haben dunkle Flecken oder Streifen auf der Rückenflosse, und dunkle Flecken auf der Schwanzflosse; auch die Männchen haben dunkle Flecken auf diesen Flossen, aber die Flecken können diffuser sein als die von Weibchen, sowie ein vertikales Paar von markante dunkle Flecken an der Basis der Schwanzflossenstrahlen.

Die Oberlippe hat kleine, dunkle oder hellen Flecken, die auch am Kopf und Körper auftreten (allerdings bei Weibchen weniger als bei Männchen.
Der Körper zeigt unregelmäßige, dunkle Streifen (Männchen) oder netzartige Muster (Weibchen).
Die Beckenflossenstrahlen sind deutlich segmentiert.

Die Schleimfische weiden Algen auf Riffköpfen ab und können eine Zeitlang außerhalb des Wassers verbringen.

Keine Tiere für ein Heimaquarium.


Synonyme:
Halmablennius unicolor (Rüppell, 1838)
Salarias unicolor (Rüppell, 1838)

Bilder

Männlich


Weiblich


Allgemein


Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Istiblennius unicolor

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Istiblennius unicolor