Anzeige
Fauna Marin GmbH Kölle Zoo Aquaristik AQZENO Aquafair Mrutzek Meeresaquaristik

Syngnathoides biaculeatus 2 Doppelenden-Nadelpferdchen

Syngnathoides biaculeatus 2 wird umgangssprachlich oft als Doppelenden-Nadelpferdchen bezeichnet. Haltung im Aquarium: Nur für erfahrene Halter geeignet. Es wird ein Aquarium von mindestens 500 Liter empfohlen. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.



Steckbrief

lexID:
1242 
Wissenschaftlich:
Syngnathoides biaculeatus 2 
Umgangssprachlich:
Doppelenden-Nadelpferdchen 
Englisch:
Alligator pipefish 
Kategorie:
Seenadeln 
Stammbaum:
(Reich) > (Stamm) > (Klasse) > (Ordnung) > (Familie) > Syngnathoides (Gattung) > biaculeatus 2 (Art) 
Vorkommen:
Indopazifik, Rotes Meer, Samoa, Süd-Afrika 
Meerestiefe:
0 - 10 Meter 
Größe:
bis zu 15cm 
Temperatur:
22°C - 28°C 
Futter:
Artemia-Nauplien, Artemia, adult (Salzwasserkrebschen), Futtergarnelen, Lebendfutter, Mysis (Schwebegarnelen), Zooplankton (Tierisches Plankton) 
Aquarium:
~ 500 Liter 
Schwierigkeitsgrad:
Nur für erfahrene Halter geeignet 
Nachzucht:
Nachzucht ist möglich 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
Rote Liste:
DD ungenügende Datengrundlage 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2017-04-24 09:10:22 

Nachzuchten

Die Nachzuchten von Syngnathoides biaculeatus 2 sind möglich. Leider ist die Anzahl an Nachzuchten noch nicht groß genug, um die Nachfrage des Handels zu decken. Wenn Sie sich für Syngnathoides biaculeatus 2 interessieren, fragen Sie dennoch Ihren Händler nach Nachzuchten. Sollten Sie Syngnathoides biaculeatus 2 bereits besitzen, versuchen Sie sich doch selbst einmal an der Aufzucht. Sie helfen so die Verfügbarkeit von Nachzuchten im Handel zu verbessen und natürliche Bestände zu schonen.

Haltungsinformationen

Syngnathoides biaculeatus (Bloch, 1785)

Diese Aufnahmen entstanden bei Tropical Live Impot in Menden.

Außergewöhnliche Seenadel, die man selten sieht. Verhalten sich zudem wie Seepferdchen, indem sie sich mit ihrem Schwanz festhalten, wie auf dem Foto zu sehen, durchaus auch zu sechst an einem Tier.

Über die Haltung wissen wir nicht viel, es sollte ihnen aber ein Becken mit höherem Bodengrund wie vielen lebenden Steinen angeboten werden.

Da sie sich festhalten, sollte man evtl. auf die Pflege von nesselnden Blumentieren verzichten und sie halten wie Seeferdchen, in einem Algenbecken mit Seegras. etc.

Verzichten Sie auf schnell schwimmende und fressene Fische und gönnen Sie diesen Nadeln ein Artenbecken.

Die Haltung von zwei und mehr Tieren ist erwünscht und erstrebenswert.

Synonyme:
Stigmatophora unicolor Castelnau, 1875
Syngnathoides bicauleatus (Bloch, 1785)
Syngnathoides biculeatus (Bloch, 1785)
Syngnathoides blochii Bleeker, 1851
Syngnathus biaculeatus Bloch, 1785
Syngnathus tetragonus Thunberg, 1776

Systematik: Biota > Animalia (Kingdom) > Chordata (Phylum) > Vertebrata (Subphylum) > Gnathostomata (Superclass) > Pisces (Superclass) > Actinopterygii (Class) > Syngnathiformes (Order) > Syngnathidae (Family) > Syngnathinae (Subfamily) > Syngnathoides (Genus) > Syngnathoides biaculeatus (Species)

Weiterführende Links

  1. Fishbase

Bilder

Allgemein

1
1
1

Erfahrungsaustausch

ElenaSee am 03.01.15#3
Ich habe diese Doppelenden-Nadelpferdchen immer wieder erfolgreiche gehalten. Lebende Futtergarnelen werden sofort gejagt und erfolgreich mehrere erbeutet. An Frostfutter sind einzelne dieser Tiere überhaupt nicht zu bekommen, wobei die meisten nach kurzer Zeit Mysis und Artemia akzeptieren. Interessantes Verhalten mit ihrem Greifschwanz und ihrer Eigenschaft, sich gerne schräg oder senkrecht im Becken aufzuhalten.
Geschlechtsunterschiede konnte ich bisher nicht feststellen, müssen aber ja vorhanden sein.
Elena Theys Seepferdchen und Meer www.seepferdchen24.de
derhirrsch am 01.05.08#2
Habe mir im Februar ein Paar gekauft, doch leider ist mir eine verhungert. Leider kennt niemand einen Geschlechtsunterschied, daher weiss ich nicht ob ich mir wieder eine 2. zulegen soll. Die andere ist sehr gut im Futter. Sie frisst Frostmysis und Artemia. Die andere hat von anfangan nix gefressen.
mbb am 20.02.06#1
Geschlechtsunterschied: keiner

geschlechtswandel: nein
3 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Syngnathoides biaculeatus 2

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Syngnathoides biaculeatus 2