Anzeige
Fauna Marin GmbH Aquafair Mrutzek Meeresaquaristik Aqua Medic aquaiOOm.com

Sinularia ceramensis Weichkoralle

Sinularia ceramensis wird umgangssprachlich oft als Weichkoralle bezeichnet. Haltung im Aquarium: Berichte über eine erfolgreiche und längerfristige Haltung fehlen bisher. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.


...

Foto: Dongsha-Inseln, Südchinesisches Meer

Eingestellt von AndiV.
Mit freundlicher Genehmigung des Urhebers Prof. Dr. Yehuda Benayahu, Israel Bilddetail


Steckbrief

lexID:
12317 
AphiaID:
288501 
Wissenschaftlich:
Sinularia ceramensis 
Umgangssprachlich:
Weichkoralle 
Englisch:
Soft Coral 
Kategorie:
Weichkorallen 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Cnidaria (Stamm) > Anthozoa (Klasse) > Alcyonacea (Ordnung) > Alcyoniidae (Familie) > Sinularia (Gattung) > ceramensis (Art) 
Erstbestimmung:
Verseveldt, 1977 
Vorkommen:
Endemische Art, Indonesien, Molukken, Seramsee, Südchinesisches Meer 
Meerestiefe:
3 - 13 Meter 
Größe:
bis zu 20cm 
Temperatur:
27°C - 30°C 
Futter:
Fotosynthese , Gelöste anorganische Stoffe, Gelöste organische Stoffe, Zooxanthellen / Licht 
Schwierigkeitsgrad:
Berichte über eine erfolgreiche und längerfristige Haltung fehlen bisher 
Nachzucht:
Nachzucht ist möglich 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Rote Liste:
NE nicht beurteilt 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
  • Sinularia abhishiktae
  • Sinularia acetabulata
  • Sinularia acuta
  • Sinularia agilis
  • Sinularia andamanensis
  • Sinularia anomala
  • Sinularia arborea
  • Sinularia arctium
  • Sinularia australiensis
 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2019-08-16 11:17:56 

Nachzuchten

Die Nachzuchten von Sinularia ceramensis sind möglich. Leider ist die Anzahl an Nachzuchten noch nicht groß genug, um die Nachfrage des Handels zu decken. Wenn Sie sich für Sinularia ceramensis interessieren, fragen Sie dennoch Ihren Händler nach Nachzuchten. Sollten Sie Sinularia ceramensis bereits besitzen, versuchen Sie sich doch selbst einmal an der Aufzucht. Sie helfen so die Verfügbarkeit von Nachzuchten im Handel zu verbessen und natürliche Bestände zu schonen.

Haltungsinformationen

Die Weichkoralle Sinularia ceramensis wurde 1977 in den Gewässern um die Insel Seram (engl. Ceram), die zweitgrößte Insel im Archipel der Molukken in Indonesien entdeckt.
Die Erstbeschreibung der Koralle haben wir unten verlinkt, die wissenschaftliche Erfassung dieser Koralle erfolgte an einem Fragment, einem Teilstück der Koralle, so dass genaue Größenangaben fehlen.
Zur Bestimmung von Korallen werden neben der DNA auch die sogenannte Stabilität gebenden Sklerite (Kalknadeln) untersucht und mit denen verwandter Arten verglichen.
Da die Erstbeschreibung auch keine Fotos von Sinularia ceramensis beinhaltet, haben wir freundlicher Weise ein Foto von Prof. Dr. Yehuda Benayahu, Israel, nutzen dürfen.
Dieses Foto stammt von den Dongsha-Inseln, einer Gruppe von Inseln aus dem Südchinesischen Meer.

Sinularia ceramensis ist eine Flachwassserkoralle, die in den lichtdurchfluteten Zonen lebt und mit Hilfe eingelagerter Zooxanthellen von den Produkten der Fotosynthese lebt.
Leider liegen uns zum jetzigen Zeitpunkt keinerlei Informationen über eine Haltung im Meerwasseraquarium vor, es ist aber gut möglich, dass Sinularia ceramensis als Sinularia sp. in das eine oder andere Becken gelangen konnte.

Wir sind sehr gespannt, ob es von Aquarianern weitere Informationen zu dieser Weichkoralle geben wird.


Synonyme:
Sinularia gonatodes Kolonko, 1926
Sinularia leptoclados var. gonatodes Kolonko, 1926

Literaturfundstelle:
Citation: Benayahu Y, van Ofwegen LP, Dai C-f, Jeng MS, Soong K, Shlagman A, Du SW, Hong P, Imam NH, Chung A, Wu T, McFadden CS. 2018.
The octocorals of Dongsha Atoll (South China Sea): an iterative approach to species identification using classical taxonomy and molecular barcodes.
Zool Stud 57:50. doi:10.6620/ZS.2018.57-50
Open Access

Bilder

Allgemein


Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Sinularia ceramensis

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Sinularia ceramensis