Anzeige
Fauna Marin GmbH Kölle Zoo Aquaristik AQZENO Aquafair Aqua Medic

Sinularia lamellata Weichkoralle

Sinularia lamellata wird umgangssprachlich oft als Weichkoralle bezeichnet. Haltung im Aquarium: Berichte über eine erfolgreiche und längerfristige Haltung fehlen bisher. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.


...

Foto: , Koror, Palau, Mikronesien, West-Pazifik

Eingestellt von AndiV.
Mit freundlicher Genehmigung des Urhebers Dr. Leen P. Van Ofwegen, Netherlands Bilddetail


Steckbrief

lexID:
12203 
AphiaID:
288538 
Wissenschaftlich:
Sinularia lamellata 
Umgangssprachlich:
Weichkoralle 
Englisch:
Soft Coral 
Kategorie:
Weichkorallen 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Cnidaria (Stamm) > Anthozoa (Klasse) > Alcyonacea (Ordnung) > Alcyoniidae (Familie) > Sinularia (Gattung) > lamellata (Art) 
Erstbestimmung:
Verseveldt & Tursch, 1979 
Vorkommen:
Bismarck Archipel, Mikronesien, Palau, Papua-Neuguinea 
Meerestiefe:
15 - 30 Meter 
Größe:
bis zu 30cm 
Temperatur:
28°C - 35°C 
Futter:
Gelöste anorganische Stoffe, Gelöste organische Stoffe, Plankton, Zooxanthellen / Licht 
Schwierigkeitsgrad:
Berichte über eine erfolgreiche und längerfristige Haltung fehlen bisher 
Nachzucht:
Nicht als Nachzucht erhältlich 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Rote Liste:
NE nicht beurteilt 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
  • Sinularia abhishiktae
  • Sinularia acetabulata
  • Sinularia acuta
  • Sinularia agilis
  • Sinularia andamanensis
  • Sinularia anomala
  • Sinularia arborea
  • Sinularia arctium
  • Sinularia australiensis
 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2019-09-07 16:07:58 

Haltungsinformationen

Sinularia-Weichkorallen gehören mit ca. 170 bekannten Arten zu der größten Weichkorallengattung überhaupt,
Sinularia lamellata ist bislang nur aus Palau und Papua-Neuguineabekannt, es ist aber vorstellbar, dass das Verbreitungsgebiet auch größer ist.

Untersuchungen der Koralle haben ergeben, dass auch Sinularia lamellata Zooxanthellen besitzt, diese kleinen, die Fotosynthese betreibenden Bakterien, versorgen die Koralle kontinuierlich mit Energie.
Der Holotyp von Sinularia lamellata (Verseveldt und Tursch, 1979) zeigt eine "dünne, plattenförmige Trichterwand".

Sinularia lamellata ist sicherlich für eine Haltung im Meerwasseraquarium geeignet, Importe sind uns aber nicht bekannt.
Weder die Erstbeschreibung noch weitere Untersuchungen geben einen Hinweis auf die tatsächliche Größe der Sinularia.

Literaturfundstelle
Benayahu Y, McFadden CS, Shoham E, van Ofwegen LP (2017) Search for mesophotic octocorals (Cnidaria, Anthozoa) and their phylogeny. II.
A new zooxanthellate species from Eilat, northern Red Sea. ZooKeys 676: 1-12. https://doi.org/10.3897/zookeys.676.12751

Open Access Article, Creative Commons Attribution License (CC BY 4.0)

Bilder

Allgemein


Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Sinularia lamellata

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Sinularia lamellata