Anzeige
Fauna Marin GmbH Korallen-Zucht Kölle Zoo Aquaristik AQZENO Meerwasser24.de

Gelasimus jocelynae Jocelyn's Winkerkrabbe

Gelasimus jocelynae wird umgangssprachlich oft als Jocelyn's Winkerkrabbe bezeichnet. Haltung im Aquarium: Für Aquarienhaltung nicht geeignet. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.


...

Uca jocelynae,Fiddler crab,Bohol, Central Visayas, Phillipinen 2019

Eingestellt von Muelly.
Mit freundlicher Genehmigung des Urhebers Jean-Marie Gradot,La Réunion (Copyright Jean-Marie Gradot) Bilddetail


Steckbrief

lexID:
12139 
AphiaID:
955171 
Wissenschaftlich:
Gelasimus jocelynae 
Umgangssprachlich:
Jocelyn's Winkerkrabbe 
Englisch:
Jocelyn's Fiddler Crab 
Kategorie:
Krabben 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Arthropoda (Stamm) > Malacostraca (Klasse) > Decapoda (Ordnung) > Ocypodidae (Familie) > Gelasimus (Gattung) > jocelynae (Art) 
Erstbestimmung:
(Shih, Naruse & Ng, ), 2010 
Vorkommen:
China, Fidschi, Guam, Indonesien, Indopazifik, Japan, Papua-Neuguinea, Philippinen, Taiwan, Vanuatu 
Meerestiefe:
Meter 
Temperatur:
°C - 28°C 
Futter:
Algen, Allesfresser (omnivor) 
Schwierigkeitsgrad:
Für Aquarienhaltung nicht geeignet 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
Rote Liste:
NE nicht beurteilt 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
  • Gelasimus signatus
 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2019-06-12 19:36:33 

Haltungsinformationen

Gelasimus jocelynae (Shih, Naruse & Ng, 2010)

Winkerkrabben sind terrestrische Tiere, die teilweise ihre Kiemen zu Lungen umgewandelt haben und ertrinken können.Sie leben in Kolonien an Stränden und Mangroven. Bei Flut harren sie in ihren Bauten aus bis wieder Ebbe herrscht.Dann kommen sie heraus, suchen den Strand nach Fressbarem ab – wobei sie den Sand in ihrer Mundkammer durch"kauen" und organisches Material herausfiltern, den Sand wieder ablegen – und winken, ein Balzritual, bei dem jede Art ihre eigenen Winkmuster hat.

Viele Arten können auch akustisch kommunizieren, durch Stridulation, erzeugt durch Aneinanderreiben von Körperteilen oder Trommeln auf dem Boden mit Scheren und/oder Laufbeinen.

Wenn man solche Krabben halten will, bitte nur in Gruppen, in einem "Matschbecken", das salziges Wasser und vor allem Sand oder Matsch enthält, in dem sie graben können.

Entweder man konstruiert ein Gezeitenbecken oder der größte Teil muss als Landteil konzipiert werden,wobei der Wasserteil nicht tief sein darf , denn manche Arten "wissen" nicht, dass sie ertrinken können.

Gelasimus jocelynae wurde auf der Grundlage morphologischer und molekularer Daten von den Inseln im westlichen Pazifik beschrieben. Gelasimus jocelynae wurde früher als Gelasimus neocultrimanus. Die beiden Arten können jedoch leicht anhand der Merkmale der männlichen Hauptschere/Winckerschere und der Panzermerkmale unterschieden werden.

Die molekularen Daten belegen, dass beide Schwesternarten sind, aber dennoch deutlich genug Unterschiede aufweisen, um als eigene Art angesehen zu werden.

Während Gelasimus jocelynae auf den Inseln im westlichen Pazifik weit verbreitet ist, kommt Gelasimus neocultrimanus dagegen auf Fidschi und in östlicher Richtung vor.

Synonym:
Uca (Gelasimus) jocelynae Shih, Naruse & Ng, 2010

Bilder

Männlich


Allgemein


Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Gelasimus jocelynae

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Gelasimus jocelynae