Anzeige
Fauna Marin GmbH Tropic Marin All for Reef Whitecorals.com Korallen-Zucht Fauna Marin GmbH

Calappa capellonis Schamkrabbe

Calappa capellonis wird umgangssprachlich oft als Schamkrabbe bezeichnet. Haltung im Aquarium: Berichte über eine erfolgreiche und längerfristige Haltung fehlen bisher. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.


...

Calappa capellonis ,The Pasage, Kabui Strait, Raja Ampat,20 mm body, 12 metres, 2007

Eingestellt von Muelly.
Mit freundlicher Genehmigung des Urhebers Jim Anderson, Schottland (Copyright:Jim Anderson) Bilddetail


Steckbrief

lexID:
12108 
Wissenschaftlich:
Calappa capellonis 
Umgangssprachlich:
Schamkrabbe 
Englisch:
Box crab, Shame-faced crab 
Kategorie:
Krabben 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Arthropoda (Stamm) > Malacostraca (Klasse) > Decapoda (Ordnung) > Calappidae (Familie) > Calappa (Gattung) > capellonis (Art) 
Erstbestimmung:
Laurie, 1906 
Vorkommen:
Australien, Japan, Madagaskar, Neukaledonien, Okinawa, Philippinen, Queensland, Sri Lanka, West-Pazifik, Zentral-Pazifik 
Meerestiefe:
1 - 70 Meter 
Größe:
2,0 cm - 4,5 cm 
Temperatur:
°C - 27°C 
Futter:
Karnivor (fleischfressend), Krustentiere, Muscheln (Mollusken), Räuberische Lebensweise, Zoobenthos (in der Bodenzone lebende Tiere) 
Schwierigkeitsgrad:
Berichte über eine erfolgreiche und längerfristige Haltung fehlen bisher 
Nachzucht:
Keine 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
Rote Liste:
NE nicht beurteilt 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2019-05-12 19:43:04 

Haltungsinformationen

Calappa capellonis Laurie, 1906

Schamkrabben haben ihre eigentümliche Bezeichnung von der Art und weise, wie sie ihre schaufelartigen Arme vor ihr Gesicht halten. Das hat natürlich nichts mit sich schämen zu tun, sondern dient dem Schutz der Atmungsorgane bei Eingraben in den Sand.

Die Farbe von Calappa capellonis ist dorsal dunkelbraun und ventral hellbraun. Der Panzer ist etwas breiter als lang. Die wichtigste Besonderheit von Calappa capellonis ist das Vorhandensein von groben Tuberkeln auf dem gesamten Panzer und auf der Außenfläche der Chelipeds, die im hinteren Teil des Panzers schuppenförmig werden. Die dorsale Oberfläche des Panzers in der mittleren Rückenlinie trägt zwei Rillen.

Knackt und frißt Muscheln, Einsiedlerkrebse und andere am Boden lebende Tiere.

Bilder

Allgemein


Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Calappa capellonis

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Calappa capellonis