Fauna Marin GmbHFauna Marin GmbHMasterfischcompact-lab Tropic MarinGrotech GmbH

Dermatobranchus kokonas Furchenschnecke

Dermatobranchus kokonas wird umgangssprachlich oft als Furchenschnecke bezeichnet.


...

Dermatobranchus kokonas,25mm,Kwato, China Straits, Milne Bay Province, Papua New Guinea, 2015

Eingestellt von Muelly.
Mit freundlicher Genehmigung des Urhebers Jim Anderson, Schottland (Copyright:Jim Anderson) Bilddetail


Steckbrief

lexID:
11822 
Wissenschaftlich:
Dermatobranchus kokonas 
Umgangssprachlich:
Furchenschnecke 
Kategorie:
Nacktschnecken 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Mollusca (Stamm) > Gastropoda (Klasse) > Nudibranchia (Ordnung) > Arminidae (Familie) > Dermatobranchus (Gattung) > kokonas (Art) 
Erstbestimmung:
Gosliner & Fahey, 2011 
Vorkommen:
Indopazifik, Philippinen 
Meerestiefe:
Meter 
Größe:
bis zu 2,5cm 
Temperatur:
°C - 28°C 
Futter:
Korallen(polypen), Nahrungsspezialist 
Schwierigkeitsgrad:
Für Aquarienhaltung nicht geeignet 
Nachzucht:
Keine 
Rote Liste:
NE nicht beurteilt 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2018-11-29 20:07:24 

Haltungsinformationen

Dermatobranchus kokonas Gosliner & Fahey, 2011

Die Nacktschnecke aus der Familie Arminidae wurde im Jahr 2011 beschrieben. Über die Furchenschnecke sind leider kaum Informationen verfügbar.

Alle Schnecken ihrer Familie sind Nahrungsspezialisten, ernähren sich ausschließlich räuberisch von Weichkorallen und Seefedern. Auf Nahrungssuche (bei Seefedern) , graben die Schnecken häufig im Sand.

Bilder

Allgemein


Haltungserfahrung von Benutzern

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Dermatobranchus kokonas

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Dermatobranchus kokonas