Anzeige
Fauna Marin GmbH Aqua Medic aquariOOm.com Tunze.com compact-lab Tropic Marin

Cheilodactylus rubrolabiatus Rotlippen-Fingerflosser

Cheilodactylus rubrolabiatus wird umgangssprachlich oft als Rotlippen-Fingerflosser bezeichnet. Haltung im Aquarium: Berichte über eine erfolgreiche und längerfristige Haltung fehlen bisher. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.



Steckbrief

lexID:
11386 
AphiaID:
278155 
Wissenschaftlich:
Cheilodactylus rubrolabiatus 
Umgangssprachlich:
Rotlippen-Fingerflosser 
Englisch:
Red Lip Morwong, Red-lip Morwong, Red-lipped Morwong 
Kategorie:
Fingerflosser 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Chordata (Stamm) > Actinopterygii (Klasse) > Perciformes (Ordnung) > Cheilodactylidae (Familie) > Cheilodactylus (Gattung) > rubrolabiatus (Art) 
Erstbestimmung:
Allen & Heemstra, 1976 
Vorkommen:
Australien, Endemische Art, Indischer Ozean 
Meerestiefe:
1 - 30 Meter 
Größe:
bis zu 40cm 
Temperatur:
°C - 28°C 
Futter:
Algen, Invertebraten (Wirbellose), Wasserpflanzen, Zoobenthos (in der Bodenzone lebende Tiere) 
Schwierigkeitsgrad:
Berichte über eine erfolgreiche und längerfristige Haltung fehlen bisher 
Nachzucht:
Nicht als Nachzucht erhältlich 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Rote Liste:
NE nicht beurteilt 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2018-02-09 10:54:16 

Haltungsinformationen

Dieser in australischen Gewässern endemisch lebende Fingerflosser (Cheilodactylus rubrolabiatus), er kommt von vom Recherche Archipelago in Süd-Australien bis zur Coral Bay, nördlich der Shark Bay, in West-Australien vor, und gilt als eher seltene Art.
Cheilodactylus rubrolabiatus, im Englischen auch "Redlip Morwong" genannt, ist an seinen markanten, namensgebenden roten Lippen zweifelsfrei und sehr leicht identifizierbar.
Sein hellbrauner Körper zeigt sieben schräge bis zum Bauch verlaufende braune Streifen sowie sehr viele kleine, braune Flecken und Punkte zwischen den genannten breiten Balken.

Detaillierte Informationen über die Biologie und das Verhalten des rifforientierten Fingerflossers sind noch offen und müssen erforscht werden.
Genauso fehlen bislang Informationen über eine Haltung in Meerwasseraquarien, und nicht alles, was im Meer schwimmt, gehört unbedingt in ein Aquarium.

Bilder

Adult


Allgemein


Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Cheilodactylus rubrolabiatus

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Cheilodactylus rubrolabiatus