Anzeige
Fauna Marin GmbH Kölle Zoo Aquaristik Fauna Marin GmbH AQZENO Aqua Medic

Swiftia kofoidi Gorgonie

Swiftia kofoidi wird umgangssprachlich oft als Gorgonie bezeichnet. Haltung im Aquarium: Expertentier, Pflege über einen längeren Zeitraum äußerst schwierig. Es wird ein Aquarium von mindestens 100 Liter empfohlen.



Steckbrief

lexID:
1131 
Wissenschaftlich:
Swiftia kofoidi 
Umgangssprachlich:
Gorgonie 
Englisch:
Red sea fan 
Kategorie:
Hornkorallen 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Cnidaria (Stamm) > Anthozoa (Klasse) > Alcyonacea (Ordnung) > Plexauridae (Familie) > Swiftia (Gattung) > kofoidi (Art) 
Erstbestimmung:
(Nutting, 1909) 
Vorkommen:
Pazifischer Ozean 
Größe:
30 cm - 50 cm 
Temperatur:
22°C - 28°C 
Futter:
Artemia-Nauplien, Cyclops (Ruderfußkrebse), Lebendfutter, Nahrungsspezialist, Plankton, Staubfutter 
Aquarium:
~ 100 Liter 
Schwierigkeitsgrad:
Expertentier, Pflege über einen längeren Zeitraum äußerst schwierig 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2004-10-26 19:45:00 

Haltungsinformationen

(Nutting, 1909)

Diese azooxanthellate Gorgonie stammt aus einem Indonesien-Import, die Verbreitung wurde nicht weiter recherchiert.
Die Kolonien müssen mit feinem Staubfutter mehrmals täglich versorgt werden.
Bei Futtermangel schliessen sich die Polypen.
Die Haltungsansprüche sind demzufolge identisch mit anderen azooxanthellaten Gorgonien.
Neben der kontinuierlichen Fütterung ist eine laminare Strömung (mit der Fächerbreitseite zur Strömung!) wichtig.
Die Kolonie verträgt durchaus Licht.
Die Polypenexpansion folgt keinem Tag/Nacht Rhythmus.

Durchmesser der exponierten Tentakelkrone
ca.2 mm, Länge der Tentakel ca. 0,5 mm.
Frisch geschlüpfte Artemianauplien oder gefrorenes Plankton (z.B. Cyclops) scheint von der Gorgonie verwertet zu werden.

Nah verwandte Art: Swiftia exserta.
Im Gegensatz zu S. exserta bildet S. kofoidi einen engwüchsigeren Fächer aus.

Besonderheiten: Bei dieser Gorgonie scheint es sich optisch um die Wirtsgorgonie des Pygmäenseepferds zu handeln.

Lt.Haralds Gorgoninlexikon von handelt es sich bei diesem Tier und eine Tiefseegorgonie, die zwischen 750 - 1300 Meter Tiefe vorkommt.
Sie kommt nur in Nordpazifischen Ozean vor.

Systematik: Biota > Animalia (Kingdom) > Cnidaria (Phylum) > Anthozoa (Class) > Octocorallia (Subclass) > Alcyonacea (Order) > Holaxonia (Suborder) > Plexauridae (Family) > Swiftia (Genus) > Swiftia kofoidi (Species)

Weiterführende Links

  1. Haralds Gorgonien-Lexikon (de)

Bilder

Allgemein


Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Swiftia kofoidi

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Swiftia kofoidi