Anzeige
Fauna Marin GmbH Aquafair Mrutzek Meeresaquaristik Tunze.com compact-lab Tropic Marin

Amphiprion sp. Anemonenfisch

Amphiprion sp. wird umgangssprachlich oft als Anemonenfisch bezeichnet. Haltung im Aquarium: Berichte über eine erfolgreiche und längerfristige Haltung fehlen bisher. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.



Steckbrief

lexID:
11308 
Wissenschaftlich:
Amphiprion sp. 
Umgangssprachlich:
Anemonenfisch 
Englisch:
Black tomato clownfish 
Kategorie:
Anemonenfische 
Stammbaum:
(Reich) > (Stamm) > (Klasse) > (Ordnung) > (Familie) > Amphiprion (Gattung) > sp. (Art) 
Vorkommen:
Philippinen 
Meerestiefe:
Meter 
Größe:
bis zu 8cm 
Temperatur:
°C - 27°C 
Futter:
Zooplankton (Tierisches Plankton) 
Schwierigkeitsgrad:
Berichte über eine erfolgreiche und längerfristige Haltung fehlen bisher 
Nachzucht:
Nicht als Nachzucht erhältlich 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Rote Liste:
NE nicht beurteilt 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2018-01-03 17:25:34 

Haltungsinformationen

Mitarbeiter der Firma RVS Fishworld, Philippinen, haben einen besonderen, noch nicht eindeutig identifizierten Anemonenfisch im Norden der Philippinen
entdeckt und einfangen können.

Die Vermutungen gehen zu einer Aberration (Abbildungsfehler) von einem Amphiprion frenatus oder einem Amphiprion melanopus.
Ein optisch sehr ähnlicher Anemonenfisch kommt nur um die Lord Howe Insel, Australien vor, Amphiprion mccullochi.

In jedem Fall ein interessantes Farbspiel, es bleibt offen, ob dieses Tier fruchtbare Nachkommen erzeugen kann.

Weiterführende Links

  1. Reef Builders (en)

Bilder

Adult


Allgemein


Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Amphiprion sp.

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Amphiprion sp.