Anzeige
Fauna Marin GmbH Tropic Marin All for Reef Whitecorals.com Korallen-Zucht Kölle Zoo Aquaristik

Alertigorgia mjöbergi Hornkoralle

Alertigorgia mjöbergi wird umgangssprachlich oft als Hornkoralle bezeichnet. Haltung im Aquarium: Berichte über eine erfolgreiche und längerfristige Haltung fehlen bisher. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.



Steckbrief

lexID:
11278 
Wissenschaftlich:
Alertigorgia mjöbergi 
Umgangssprachlich:
Hornkoralle 
Englisch:
Alertigorgia mjöbergi 
Kategorie:
Hornkorallen 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Cnidaria (Stamm) > Anthozoa (Klasse) > Alcyonacea (Ordnung) > Anthothelidae (Familie) > Alertigorgia (Gattung) > mjöbergi (Art) 
Erstbestimmung:
Broch, 1916 
Vorkommen:
Australien, Endemische Art 
Meerestiefe:
12 - 20 Meter 
Größe:
bis zu 70cm 
Temperatur:
°C - 25°C 
Futter:
Gelöste anorganische Stoffe, Gelöste organische Stoffe, Plankton, Zooxanthellen / Licht 
Schwierigkeitsgrad:
Berichte über eine erfolgreiche und längerfristige Haltung fehlen bisher 
Nachzucht:
Keine 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
Rote Liste:
NE nicht beurteilt 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2017-12-19 21:04:25 

Haltungsinformationen

Literaturfundstelle:
MDPI Open Access Journals
Diversity 2016, 8(2), 7; doi:10.3390/d8020007
Marine Biodiversity in Temperate Western Australia: Multi-Taxon Surveys of Minden and Roe Reefs
Zoe Richards, Lisa Kirkendale, Glenn Moore, Andrew Hosie, John Huisman, Monika Bryce, Loisette Marsh, Clay Bryce, Ana Hara, Nerida Wilson, Susan Morrison, Oliver Gomez, Jenelle Ritchie, Corey Whisson, Mark Allen, Lee Betterridge, Courtney Wood, Hugh Morrison, Mark Salotti, Glad Hansen, Shirley Slack-Smith and Jane Fromont
Received: 24 December 2015 / Accepted: 17 March 2016 / Published: 24 March 2016

2016 wurden die Minden Reef und im Roe Reefs im temperierten West-Australien bei Perth 427 Arten von Meeresflora und-Fauna untersucht, dabei wurde festgehalten, dass sich Alertigorgia mjöbergi im Untersuchungsgebiet als dominante Weichkorallenart erwies und als einzige Art in beiden Riffen vorkam.
Das Vorkommen im Minden Reef gilt als das bisher bekannteste südliche Vorkommen dieser Korallenart.

Alertigorgia mjöbergi besitzt eine "typische" Gorgonienform mit langen, schlangenformähnlichen Ästen, Informationen über eine erfolgreiche Haltung und Vermehrung des in Australien endmische vorkommenden Tiers sind uns bislang aber nicht bekannt.

Bilder

Allgemein


Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Alertigorgia mjöbergi

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Alertigorgia mjöbergi