Anzeige
Fauna Marin GmbH Kölle Zoo Aquaristik AQZENO Aquafair Mrutzek Meeresaquaristik

Stegastes insularis Riffbarsch

Stegastes insularis wird umgangssprachlich oft als Riffbarsch bezeichnet. Haltung im Aquarium: Berichte über eine erfolgreiche und längerfristige Haltung fehlen bisher. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.


...

Foto: Weihnachtsinsel

Eingestellt von AndiV.
Mit freundlicher Genehmigung des Urhebers Dr. Mark V. Erdmann & Dr. Gerry R. Allen Bilddetail


Steckbrief

lexID:
10834 
AphiaID:
276672 
Wissenschaftlich:
Stegastes insularis 
Umgangssprachlich:
Riffbarsch 
Englisch:
Island Gregory 
Kategorie:
Riffbarsche 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Chordata (Stamm) > Actinopterygii (Klasse) > Perciformes (Ordnung) > Pomacentridae (Familie) > Stegastes (Gattung) > insularis (Art) 
Erstbestimmung:
Allen & Emery, 1985 
Vorkommen:
Japan, Kokos-Keelinginseln, Taiwan, Weihnachtsinsel  
Meerestiefe:
1 - 10 Meter 
Größe:
bis zu 11cm 
Temperatur:
24,7°C - 26,8°C 
Futter:
Algen, Wasserpflanzen 
Schwierigkeitsgrad:
Berichte über eine erfolgreiche und längerfristige Haltung fehlen bisher 
Nachzucht:
Keine 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
Rote Liste:
NE nicht beurteilt 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2017-06-22 14:29:43 

Haltungsinformationen

Allen & Emery, 1985

Stegastes insularis bewohnt flache Fels- und Korallenriffe in wenigen Vorkommensbereichen im östlichen Indischen Ozean und im Südchinesischen Meer.
Der an seiner gelblichen Schwanzflosse leicht von anderen Stegastes-Arten zu unterscheidende Barsch betreibt, wie auch die allerseits bekannten Anemonenfische, eine intensive Brutpflege, die üblicherweise den Männchen überlassen wird. Die Männchen fächeln den befruchteten Eiern nicht nur permanent frisches Wasser und damit auch Sauerstoff zu, sie vertreiben trotz ihrer relativ kleinen Größe auch hungrige Eierräuber, ihre fehlende Größe machen sie durch aggressive Attacken gegen die Räuber wieder wett.

Ichthyologen gehen nach Untersuchungen davon aus, dass es sich bei den heute nur noch isolierten vorkommenden Populationen um die "Reste" einer früher doch wesentlich weiter verbreiteten Art handelt.

Importe des primär hervivor lebenden Riffbarsches sind uns nicht bekannt, lassen sich aber nicht ausschließen.

Systematik: Biota > Animalia (Kingdom) > Chordata (Phylum) > Vertebrata (Subphylum) > Gnathostomata (Superclass) > Pisces (Superclass) > Actinopterygii (Class) > Perciformes (Order) > Labroidei (Suborder) > Pomacentridae (Family) > Stegastes (Genus) > Stegastes insularis (Species)

Bilder

Adult


Allgemein


Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Stegastes insularis

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Stegastes insularis