Anzeige
Fauna Marin GmbH Meerwasser24.de Tropic Marin All for Reef Whitecorals.com Korallen-Zucht

Leptasterias sp. Seestern

Leptasterias sp. wird umgangssprachlich oft als Seestern bezeichnet. Haltung im Aquarium: Berichte über eine erfolgreiche und längerfristige Haltung fehlen bisher. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.


...

Leptasterias, Pillar Point 2014

Eingestellt von robertbaur.
Mit freundlicher Genehmigung des Urhebers Donna Pomeroy, USA (Copyright Donna Pomeroy) Bilddetail


Steckbrief

lexID:
10822 
AphiaID:
 
Wissenschaftlich:
Leptasterias sp. 
Umgangssprachlich:
Seestern 
Englisch:
Starfish 
Kategorie:
Seesterne 
Stammbaum:
(Reich) > (Stamm) > (Klasse) > (Ordnung) > (Familie) > Leptasterias (Gattung) > sp. (Art) 
Vorkommen:
Golf von Kalifornien / Baja California, USA 
Größe:
bis zu 10cm 
Temperatur:
23°C - 25°C 
Futter:
Aas, Kadaver, Muschelfleisch, Muscheln (Mollusken), Nahrungsspezialist, Schnecken (Gastropoden, Mollusken), Seegurken, Seepocken (Rankenfüßer) 
Schwierigkeitsgrad:
Berichte über eine erfolgreiche und längerfristige Haltung fehlen bisher 
Nachzucht:
Keine 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
  • Leptasterias aequalis
  • Leptasterias alaskensis
  • Leptasterias aleutica
  • Leptasterias arctica
  • Leptasterias asteira
  • Leptasterias austera
  • Leptasterias camtschatica
  • Leptasterias canuti
  • Leptasterias clavispina
  • Leptasterias coei
 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2017-06-18 11:37:04 

Haltungsinformationen

Die Aufnahme des Seesterns gelang über Donna Pomeroy, USA. Es handelt sich um eine nicht genau identifizierte Art. Es gibt aus meiner Sicht eine gewisse Ähnlichkeit zu Leptasterias hexactis ! Wir erfassen das Tier vorerst als Leptasterias sp.

Diese Art stammt aus Californieren (USA) und spielt hier wohl in der Riffaquaristik keine Rolle. Sie sind gewohnt farbvariabel.

Auf dem Speiseplan des Räubers stehen unter anderem Seegurken, Schnecken, kleine Muscheln, Miesmuscheln, Seepocken sowie natürlich Aas. Er ist dabei in der Lage deutlich größere Tiere zu bewältigen. Der Seestern ist der größte Freßfeind der Hinteratmer-Schnecke Onchidella borealis.

Classification:
Biota > Animalia (Kingdom) > Echinodermata (Phylum) > Asterozoa (Subphylum) > Asteroidea (Class) > Forcipulatacea (Superorder) > Forcipulatida (Order) > Asteriidae (Family) > Leptasterias (Genus) > Leptasterias (Leptasterias) (Subgenus) >



Bilder

Allgemein


Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Leptasterias sp.

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Leptasterias sp.