Anzeige
Fauna Marin GmbH Kölle Zoo Aquaristik AQZENO Aquafair Mrutzek Meeresaquaristik

Okenia angelensis Nacktschnecke

Okenia angelensis wird umgangssprachlich oft als Nacktschnecke bezeichnet. Haltung im Aquarium: Für Aquarienhaltung nicht geeignet. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.


Profilbild Urheber Phil Garner, Southern California Marine Life, USA

Okenia angelensis 2021


Mit freundlicher Genehmigung des Urhebers Phil Garner, Southern California Marine Life, USA Phil Garner, USA Please visit www.flickr.com for more information.

Eingestellt von Muelly.

Bilddetail


Steckbrief

lexID:
10324 
AphiaID:
536842 
Wissenschaftlich:
Okenia angelensis 
Umgangssprachlich:
Nacktschnecke 
Englisch:
Spiky Nudibranch 
Kategorie:
Nacktschnecken 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Mollusca (Stamm) > Gastropoda (Klasse) > Nudibranchia (Ordnung) > Goniodorididae (Familie) > Okenia (Gattung) > angelensis (Art) 
Erstbestimmung:
Lance, 1966 
Vorkommen:
Chile, Golf von Kalifornien / Baja California, Mexiko (Ostpazifik), USA 
Meerestiefe:
Meter 
Größe:
bis zu 0,5cm 
Temperatur:
~ 10°C 
Futter:
Moostierchen (Bryozoen), Nahrungsspezialist 
Schwierigkeitsgrad:
Für Aquarienhaltung nicht geeignet 
Nachzucht:
Keine 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Rote Liste:
NE nicht beurteilt 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2018-03-30 20:05:38 

Haltungsinformationen

Okenia angelensis Lance, 1966

Die sehr kleine Nacktschnecke Okenia angelensis hat einen schmalen Körper, sieben bis acht paar kurze seitlichen Papillen,weitere acht Papillen auf dem Dorsum, zwei Papillen vor den Rhinophoren, zwei auf dem Rücken und je zwei Paar an den Seiten. Der Körper ist transparent und hat viele kleine braune Flecken und größere weiß pigmentierte Flecken.

Okenia angelensis ist ein Nahrungsspezialist, ernährt sich ausschließlich von Moostierchen. Gefressen werden wahrscheinlich Bryozoen der Gattung Amathia oder Bowerbankia, die im seichten Wasser und auf schwimmenden Substraten leben (Algen, Hölzer u.s.w.).

Verwechslungsmöglivhkeit besteht mit Okenia mija, Okenia zoobotryon, Okenia harastii and Okenia distincta.

Weiterführende Links

  1. Sea Slug Forum (en). Abgerufen am 19.08.2020.
  2. Wikipedia (en). Abgerufen am 19.08.2020.
  3. World Register of Marine Species (WoRMS) (en). Abgerufen am 19.08.2020.

Bilder

Laich


Allgemein


Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen und mitreden!