Anzeige
Fauna Marin GmbH compact-lab Tropic Marin Meerwasser24.de Tropic Marin All for Reef Whitecorals.com

Psenes cyanophrys Galeerenfisch

Psenes cyanophrys wird umgangssprachlich oft als Galeerenfisch bezeichnet. Haltung im Aquarium: Nicht für Heimaquarien geeignet. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.


...



Eingestellt von AndiV.
Mit freundlicher Genehmigung des Urhebers Dr. Gerry R. Allen, Australien Bilddetail


Steckbrief

lexID:
10306 
AphiaID:
159427 
Wissenschaftlich:
Psenes cyanophrys  
Umgangssprachlich:
Galeerenfisch 
Englisch:
Freckled Driftfish  
Kategorie:
Diverse Fische 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Chordata (Stamm) > Actinopterygii (Klasse) > Perciformes (Ordnung) > Nomeidae (Familie) > Psenes (Gattung) > cyanophrys (Art) 
Erstbestimmung:
Valenciennes, 1833 
Vorkommen:
Amerikanisch-Samoa, Australien, Brasilien, China, Französisch-Guayana, Golf von Mexiko, Guam, Hawaii, Indien, Indischer Ozean, Indonesien, Japan, Kapverdische Inseln, Korea, Kuba, Malaysia, Malediven, Mauritius, Neukaledonien, Papua-Neuguinea, Puerto Rico, Queensland, Samoa, Süd-Afrika, Süd-Amerika, Suriname, Taiwan, Westlicher Indischer Ozean 
Meerestiefe:
20 - 550 Meter 
Größe:
bis zu 23cm 
Temperatur:
24,3°C - 25,9°C 
Futter:
Invertebraten (Wirbellose), Krustentiere, Zoobenthos (in der Bodenzone lebende Tiere), Zooplankton (Tierisches Plankton) 
Schwierigkeitsgrad:
Nicht für Heimaquarien geeignet 
Nachzucht:
Keine 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
Rote Liste:
LC nicht gefährdet 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2017-01-09 14:47:45 

Haltungsinformationen

Valenciennes, 1833

Psenes cyanophrys ist ein Meeresfisch aus der Gruppe der Barschartigen und kommt im Meer in flacheren Zonen im Umfeld von Sargassum-Seetang und Quallen vor, in deren Schatten die oft in Schulen vorkommenden Fische Schutz vor Räubern suchen.
Informationen über das Leben der Fische in größeren Tiefen können wir nicht besteuern.

Psenes cyanophrys ist nicht unbedingt ein Tier für ein heimisches Riffaquarium, geziele Importe sind uns ebenfalls nicht bekannt.

Synonyme:
Cubiceps multiradiatus Günther, 1872
Parapsenes rotundus (Smith, 1949)
Psenes auratus Valenciennes, 1833
Psenes chapmani Fowler, 1906
Psenes cyanophris Valenciennes, 1833
Psenes fuscus Guichenot, 1866
Psenes guamensis Valenciennes, 1833
Psenes javanicus Valenciennes, 1833
Psenes kamoharai Abe, Kojima & Kosakai, 1963
Psenes leucurus Valenciennes, 1833
Psenes pacificus Meek & Hildebrand, 1925
Psenes rotundus Smith, 1949
Psennes cyanophrys Valenciennes, 1833

Systematik: Biota > Animalia (Kingdom) > Chordata (Phylum) > Vertebrata (Subphylum) > Gnathostomata (Superclass) > Pisces (Superclass) > Actinopteri (Class) > Perciformes (Order) > Stromateoidei (Suborder) > Nomeidae (Family) > Psenes (Genus) > Psenes cyanophrys (Species)

Bilder

Allgemein


Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Psenes cyanophrys

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Psenes cyanophrys